Neues vom FFF: Unser Newsletter im März 2017

Sehr geehrte Damen und Herren,

In der letzten Teamsitzung wurde klar: Die Kontakte zwischen den Migranten drinnen in den Unterkünften und den Bürgern „draußen“ sollten intensiver werden. Patenschaften werden bei der Flüchtlingshilfe immer wichtiger. Darauf haben alle Sozialarbeiterinnen aus allen Feuerbacher Unterkünften hingewiesen. Vor allem die Kinder bedürfen eingehender Förderung.

Bitte also melden, wer Interesse daran hat, vielleicht einmal die Woche einzelne Familien, Kinder oder auch junge Erwachsene zu unterstützen, zum Beispiel bei der Arbeitssuche. Entweder bei den Sozialarbeiterinnen direkt in den Unterkünften Bubenhalde (0711 82086897), Wienerstrasse (0711 84990938) oder Krailenshalde (0151 52385904), oder unter arbeit@ff-feuerbach.de und kinder@ff-feuerbach.de.

Eine dringende Bitte: ehrenamtliche Helferinnen müssen ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis haben, wenn sie Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren betreuen! Zu ihrem Schutz und zum Schutz der Betreuten. Das Ganze ist unkompliziert und kostenlos. Wenden Sie sich bitte an die Sozialarbeiterinnen in den Unterkünften, dort werden die Formulare von den jeweiligen Sozialträgern ausgegeben. Beantragen kann man dann das Zeugnis im Bürgerbüro im Bezirksrathaus. Das Zeugnis gilt dann für alle Unterkünfte.

Wir suchen auch noch Freiwillige, die Lust haben, das Cafe International mit zu organisieren. Bitte melden unter event@ff-feuerbach.de .

Der FFF will mit Unterstützung des Bezirksbeirats eine größere Aktion in Sachen Wohnungssuche starten, mit Flyern und einer Anzeige. Porträts mit Alleinstehenden sollen erstellt werden, um die schwierige Wohnraumsuche (auch WGs!) zu unterstützen.

In der Bubenhalde soll für die Kinder ein Ferienprogramm organisiert werden.


Zu guter Letzt ein ganz besonderes Highlight: Wir haben Post aus Berlin bekommen!
Die Bundeskanzlerin persönlich bedankt sich für unsere Verdienste bei Aufnahme und Integration der Geflüchteten und lädt einen Vertreter des FFF zu einer Podiumsdiskussion ins Bundeskanzleramt ein. Wolf-Dieter wird diese Einladung wahrnehmen - um die Gelegenheit für ein Statement zu nutzen, er hat dazu mit anderen Ehren- und Hauptamtlichen in Stuttgart einen offenen Brief zum Thema Abschiebungen nach Afghanistan verfasst.

Das Dankesschreiben der Kanzlerin sowie den offenen Brief finden Sie auf unserer Homepage, die Veranstaltung können Sie am Freitag, 07.04.2017 von 13.00 Uhr bis 14.30 Uhr auf www.bundesregierung.de im Livestream verfolgen. … es hat sich also herumgesprochen, was wir in Feuerbach leisten.

Wir freuen uns, mit Ihnen am 27.03.2017 über die aktuellen Herausforderungen diskutieren zu können.  

Mit besten Grüßen,  
Roland Saur, Michael Zeiß und Wolf-Dieter Dorn
Das Koordinatoren-Team des FFF


Spenden an den Freundeskreis Flüchtlinge Feuerbach:
IBAN: DE09 5206 0410 0100 4014 39, BIC: GENODEF1EK1 (Spendenkonto der Evang. Kirchengemeinde Feuerbach), Kennwort: "Flüchtlinge in Feuerbach" - bitte IMMER mit angeben!


Weitere Informationen unter www.ff-feuerbach.de

15.03.2017