Auch auswärts

sind die Aktiventeams der Hbi erfolgreich

Am zurückliegenden Wochenende mussten alle Mannschaften der Hbi auf gegnerischen Plätzen antreten.Vor allem für die Aktienteams war dies auch wieder überaus erfolgreich.

Der Damenmannschaft gelang beim SV Winnenden ein wichtiger, wenn auch äußerst knapper Sieg mit 16:15. Die Herren 2 traten bei der erstarkten HSG Ca-Mü-Max an. Im Hinspiel in Weilimdorf trennte man sich nach hartem Fight noch Unentschieden. Doch am Samstag blieben die Mannen von Coach Buchfink äußerst abgeklärt und konnten sich beim 29:27 über zwei Auswärtspunkte freuen.

Eine äußerst unangenehme Aufgabe hatten an diesem Spieltag auch die Jungs von Trainer Ralf Hönig beim Spiel gegen den kampfstarken Abstiegskandidaten aus Lorch zu bewältigen. Doch durch eine mannschaftlich geschlossene Leistung konnte in diesem Jahr das Spiel beim TSV Lorch mit 24:22 gewonnen werden. An diese gute Leistung der gesamten Mannschaft muss im nächsten Heimspiel gegen den Tabellennachbarn SV Weinstadt unbedingt angeknüpft werden, dann werden auch bei diesem Spiel wieder die Herren 1 der Hbi den Platz als Sieger verlassen.

Für die Herren 3 hieß der Gegner EK/SV Winnenden, der nach verschlafener ersten Halbzeit durch eine kämpferische Leistung, dann schließlich noch mit 19:15 bezwungen werden konnte,
Auch die Jugendmannschaften der Hbi Weilimdorf/Feuerbach absolvierten am Samstag und Sonntag ihre nächsten Punktspiele.

Den Anfang machten am Samstag beide C-Jugend Teams der Spielgemeinschaft, die bei der HSG Ca-Mü-Max 2 und beim TSV Lorch antreten mussten.
Leider reichte es für beide Teams nicht zu einem Sieg. Im Spitzenspiel der Kreisliga verlor die C2 von Trainer Petschinka überaus unglücklich, wie bereits im Hinspiel, mit einem Tor 20:21. Auch die C1 verlor ihr Punktspiel und musste sich mit 20:24 dem TSV Lorch geschlagen geben.
Ebenfalls zum Spitzenspiel kam es für die A-Jugend männlich der Hbi bei der JSG Alfdorf/Lorch. Die Mannschaft von Trainer Uwe Schneider behielt die Nerven und besiegte den Tabellenführer mit 19:17 und ist nun bis auf einen Minuspunkt an den Spitzenreiter herangerückt.
Den Abschluss der Jugendspiele bildete am Samstag die B1 männlich, die dem SSV Hohenacker jedoch mit 23:27 unterlag.

Am Sonntag dann ging es mit einem Spieltag der weiblichen D-Jugend weiter. Hier konnten die Mädchen der Hbi die WSG Lorch/Waldhausen 2 mit 9:7 bezwingen. Das zweite Spiel der Mannschaft von Saskia Frohna gegen die SG Schorndorf 2 endete 7:7 Unentschieden.
Die männliche B2 spielte beim EK Winnenden, der souverän mit 32.20 besiegt werden konnte.
Für die weibliche C-Jugend ging die Reise ebenfalls nach Lorch/Waldhausen. Trotz zahlenmäßigem Engpass wurde das Spiel nach einer klasse Leistung mit 21:13 gewonnen.
Nicht so gut lief es dagegen für die weibliche B-Jugend, die beim Spiel gegen die HSG Ca-Mü-Max mit 12:20 das Nachsehen hatte.

Am kommenden Wochenende treten die Handballer der Hai dann wieder auf heimischen Boden an Die Spiele beginnen am Samstag ab 14.45 Uhr und am Sonntag ab 10.15 Uhr jeweils in der Weilimdorfer Spechtweghalle.
17.01.2011 Kategorie(n): Sport