Spechtweghalle in Weilimdorf

wird am Samstag zur Hbi-Festung

Vor allem am vergangenen Samstag war die Weilimdorfer Spechtweghalle für die Gegner der Hbi Weilimdorf/Feuerbach uneinnehmbar. Alle vier am Samstag ausgetragenen Heimspiele sahen die Mannschaften der Hbi als Sieger das Spielfeld verlassen.

Den Anfang machte die männliche A-Jugend, die gegen SV Winnenden mit 23:18 gewinnen konnte. Im nächsten Spiel traten die Herren 3 von Trainer Sayer gegen den TSV Neustadt 2 an, gegen den man im Hinspiel noch unglücklich verloren hatte. Doch diesmal beherrschte man den Gegner klar und siegte 25:17.

Für die Herren 2 ging es an diesem Spieltag gegen die HSG Winterbach/Weiler, gegen die im Hinspiel noch unglücklich mit einem Tor verloren wurde. Doch im Rückspiel vor heimischem Publikum ließen die Mannen von Trainer Buchfink nichts anbrennen. Das Spiel endete 34:25 für die Hbi und man belegt nun einen sehr erfreulichen dritten Tabellenplatz.

Das abschließende Spiel am Samstag Abend war wiedereinmal den Herren 1 von Coach Ralf Hönig vorbehalten. Vor den zahlreich erschienen Zuschauern besiegten die Spieler von Hönig den SV Weinstadt klar und deutlich mit 37:26. Vor allem in der ersten Halbzeit zeigte die Hbi eine ihrer stärksten Leistungen überhaupt und führte den Gegner beim 23:9 Halbzeitstand teilweise vor. Diese Form gilt es unbedingt bis zum nächsten Wochenende zu konservieren, denn da geht es zum starken Tabellenführer nach Schmiden. Doch mit der gezeigten Leistung muss einem hiervor nicht bange werden, konnte man Schmiden doch bereits im Hinspiel eine Niederlage beibringen.

Am Sonntag standen dann die nächsten Heimspiele in Weilimdorf auf dem Programm. Leider nicht mehr ganz so erfolgreich wie noch am Vortag.
Das erste Spiel bestritt die männliche D-Jugend von Günther Antelmann, die jedoch dem TV Bittenfeld mit 18:23 unterlag. Besser lief es dagegen für die B2 der Hbi, die den TSV Lorch mit 36:20 aus der Halle schoss.
Auf Grund der dünnen Personaldecke konnte die B1 im Spiel gegen den Tabellenführer der Bezirksliga, den SV Remshalden leider nur eine Halbzeit mithalten. Schlussendlich verlor man dann doch klar mit 16:26. Auch für die weibliche C-Jugend reichte es an diesem Spieltag nicht zu einem Sieg. Das Spiel gegen den SV Weinstadt wurde mit 9:15 verloren.

Die C1 hatte im anschließenden Spiel eine hohe Hürde zu bewältigen. Gegner war das Team des HSC Schmiden/Oeffingen, ebenfalls souveräner Tabellenführer der Bezirksliga. Doch die Jungs der Hbi kämpften wacker, verloren aber dennoch mit 20:32.

Das letzte Punktspiel an diesem Wochenende bestritt am Sonntag dann die weibliche A-Jugend von Trainer Jan Diller gegen die HSG Winterbach/Weiler. Das spannende Spiel des Zweiten gegen den Dritten der Bezirksliga endete dann mit einem 23:21 und die A-Jugend aus Winterbach/Weiler musste ohne Punkte die Heimreise ins Remstal antreten.

Für die Seniorinnen stand an diesem Wochenende nach längerer Pause auch wieder einmal ein Spieltag auf dem Programm. Doch man verlor in Stuttgart-Sillenbuch beide Punktspiele, 5:9 gegen die HSK Urbach/Plüderhausen und sehr deutlich mit 1:12 gegen die TSG Stuttgart.

Am kommenden Spieltag befinden sich die Teams der Hbi Weilimdorf/Feuerbach allesamt auf Auswärtsspielen und freuen sich natürlich auch dort über die Unterstützung durch ihre Fans.

24.01.2011 Kategorie(n): Sport