Straßenraub und Geldwechseltrick

Die Polizei sucht Zeugen

Straßenraub: Zwei bislang unbekannte Täter haben am Samstag (29.01.2011) gegen 02.15 Uhr in der Borsigstraße einen 24-Jährigen verbal bedroht und ihm die Geldbörse geraubt.

Der offenbar alkoholisierte 24-Jährige war auf dem Heimweg, als er plötzlich von zwei Männern von hinten angegriffen wurde. Sie drehten ihm einen Arm auf den Rücken und forderten Geld. Der eingeschüchterte Geschädigte warf daraufhin seine Geldbörse, in der sich wenig Bargeld und persönliche Papiere befanden, auf den Boden. Die Täter nahmen sie an sich und flüchteten in Richtung Bahnhof Feuerbach.
Der leere Geldbeutel wurde kurze Zeit später in einem Hinterhof aufgefunden. Die beiden Angreifer waren 16 bis 18 Jahre alt. Der Wortführer war zirka 175 Zentimeter groß und schmächtig. Hinweise erbittet das Dezernat für Jugenddelinquenz unter der Rufnummer 8990-5461.

Trickdiebstahl – Geldwechseltrick: Ein unbekannter Mann hat am Samstag (29.01.2011) gegen 11.00 Uhr einen 81-Jährigen in der Grazer Straße / Sankt-Pöltener-Straße angesprochen und nach Kleingeld gefragt. Der Mann gab dem Rentner eine Zwei-Euro-Münze, die er zum Telefonieren gewechselt haben wollte. Als der 81-Jährige in seinem Geldbeutel keine passenden Münzen fand, bot er dem Mann ein 50 Cent-Stück an. Dieser griff anschließend selbst in das Münzfach der Geldbörse und entwendete dabei gleichzeitig und vom Opfer zunächst unbemerkt 200 Euro in Scheinen aus der Börse.
Der 81-Jährige stellte erst 30 Minuten später fest, dass er bestohlen wurde. Er kann den Täter wie folgt beschreiben: Osteuropäer, ca. 50 Jahre alt, untersetzte Figur, 165 - 170 cm groß.
31.01.2011