AWO Württemberg : BetreuerInnen

für Sommerfreizeiten mit Kindern und Jugendlichen gesucht

Foto: AWO

Das Jugendwerk der AWO Württemberg sucht für den Sommer 2011 Betreuerinnen und Betreuer für Kinder- und Jugendfreizeiten im In- und Ausland. Voraussetzung ist der Spaß am Umgang mit Kinder und Jugendlichen.

Wer eine Freizeit betreuen will, wird vom Jugendwerk in mehreren Wochenendschulungen zum Jugendgruppenleiter ausgebildet und auf die Freizeit vorbereitet.

Für die Waldheime werden Interessierte ab 16 Jahren und für die Jugendfreizeiten ab 18 Jahren gesucht, die Lust haben in einem Team eine Freizeit vorzubereiten und auf der Freizeit ein abwechslungs- und actionreiches Programm anzubieten. Für alle Interessenten gibt es vom 26./27.02.2011 eine Informationsveranstaltung, bei der sich das Jugendwerk vorstellt und alle weiteren Fragen zum Ablauf der Betreuerausbildung und den Freizeiten geklärt werden. Dazu werden alle eingeladen, die den Betreuerbogen auf www.jugendwerk24.de herunterladen und vollständig ausgefüllt an die Geschäftsstelle in der Olgastraße 71, 70182 Stuttgart schicken. Bei Fragen ist das Jugendwerk der AWO unter der Telefonnummer 0711/522841 zu erreichen. Für die Tätigkeit als Betreuer gibt es eine Aufwandsentschädigung und der Einsatz als Teamer wird für viele Ausbildungen und Studiengänge im sozialen Bereich als Praktikum anerkannt.

Außerdem bietet das Jugendwerk in den Faschingsferien vom 05.03. bis 12.03.2011 noch Skifreizeiten für verschiedene Altersstufen an. Die Freizeit werden von pädagogisch geschulten Betreuerinnen und Betreuern geleitet, bei denen es sich um gute Ski- und Snowboardfahrer mit einer Ausbildung zum Kinder- und Jugendskibegleiter handelt. Für alle zwischen 12 und 15 Jahren geht es nach Pizol in der Schweiz. Für 15 bis 17-jährige gibt es eine Freizeit in Nassfeld-Hermagor in Österreich. Und Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 16 und 20 Jahren können mit in die Skiwelt Wilder Kaiser-Brixental, dem größten zusammenhängenden Skigebiet Österreichs.

Unter www.jugendwerk24.de gibt es weitere Informationen zu allen Freizeiten des Jugendwerks. Anmelden kann man sich auf der Homepage oder telefonisch unter (0711) 52 28 41. Für finanziell schwächer Gestellte gibt es verschiedene Zuschussmöglichkeiten, weitere Auskünfte hierzu erteilt die Geschäftsstelle des Jugendwerks gerne telefonisch.

07.02.2011 Kategorie(n): Gesellschaft