Durchwachsener Heimspieltag

der Hbi Weilimdorf/Feuerbach in der Hugo-Kunzi-Halle

Nachdem das zurückliegende Wochenende doch eher enttäuschend für die Hbi verlief, hoffte man an diesem Spieltag wieder in die Erfolgsspur zurückzukehren. Dies gelang aber leider nur teilweise.

Zunächst trat die männliche C2 gegen den SV Remshalden 2 in der Feuerbacher Sporthalle an. Die Jungs von Boris Petschinka zeigten eine konzentrierte Leistung und so wurde Remshalden klar mit 20:13 bezwungen.
Schwieriger war die Aufgabe für die D1 in der Bezirksliga Rems/Stuttgart. Hier hieß der Gegner HSC Schmiden/Oeffingen. Doch man konnte dem starken Tabellenzweiten bei der 14:21 Niederlage über die gesamte Spieldauer Paroli bieten.
Im Anschluss besiegte die weibliche C-Jugend von Trainerin Tina Klein die deutlich unterlegene HSK Urbach/Plüderhausen mit 27:13.
Auch der Damenmannschaft der Hbi gelang ein souveräner Heimsieg. Die HSG Oberer Neckar 2 wurde mit 40:13 nach Hause geschickt. Unter der Woche hatten die Hbi und ihr Trainer Michael Kusche die gemeinsame Zusammenarbeit beendet. Bis zum Rundenende wird Sören Naujoks, Spieler der Herren 2 die Damen der Hbi betreuen.

Die Hbi Weilimdorf/Feuerbach dankt Michael Kusche für die seit Sommer geleistete Arbeit und sein Engagement für die Hbi. Für die Seniorinnen galt es auch an diesem Wochenende wieder zu reisen. Beim Spieltag in Korb trat man zweimal an, verlor jedoch leider beide Spiele (4:8 gegen den SC Korb und 5:10 gegen die HSG GaGa)
Am Sonntag begann die weibliche B-Jugend den Heimspieltag in Feuerbach. Gegen die SF Schwaikheim kamen die Mädchen dann aber leider mit 17:35 unter die Räder.
Höchst unglücklich verlief es dagegen für die B1 von Willi Klein, die nach zwischenzeitlicher Führung noch 24:25 dem TSF Welzheim unterlag.

Für die Herren 3 hieß der Gegner an diesem Spieltag HV Stuttgarter Kickers 4. Ein altbekannter Gegner, vollgepackt mit Urgesteinen des Handballsports. Die Routine der Kickers siegte dann auch klar mit 27:17.
Ebenfalls ein unbequemer Gegner war der VFL Waiblingen 3 für die zweite Herrenmannschaft der Hbi. Nach der schwachen Leistung vom letzten Wochenende gegen den EK Stuttgart sollte diesmal wieder eine starke Leistung folgen. Diese wurde dann auch beim 36:27 Heimsieg abgerufen.
Im Hinspiel setzte es für das Team von Coach Ralf Hönig gegen den SF Schwaikheim 2 eine empfindliche Auswärtsniederlage. Wiedergutmachung stand also am zurückliegenden Sonntag auf der Tagesordnung. Dies gelang der Mannschaft auch hervorragend bis zur Schlusssekunde, als man  eigentlich in Ballbesitz, noch äußerst unglücklich und völlig unverdient mit 25:26 verlor.

Auswärts durfte an diesem Wochenende noch die männliche D2 ihr Können zeigen. Dies gelang bei zwei Siegen gegen SF Schwaikheim 2 (7:6) und den TV Stetten (15:14) dann auch sehr erfolgreich.
Ebenfalls auswärts verspielte die weibliche A-Jugend die Titelchancen in dieser Runde bei der klaren 19:28 Niederlage bei der HSG Weinstadt.

Das nächste Wochenende spielen die Teams der Hbi dann wieder auswärts.

07.02.2011 Kategorie(n): Sport