Anti-AKW-Demo: 45 km lange Menschenkette

am 12. März führt auch durch Feuerbach

Image: sxc.hu

Am 12. März 2011 organisieren die NaturFreunde Deutschlands, darunter auch die Feuerbacher Abteilung, in Zusammenarbeit mit BUND, Robin Wood, Campact und „.ausgestrahlt“ eine etwa 45 Kilometer lange Menschenkette gegen die Atomenergiepläne der Regierung. Diese wird u.a. auch durch Feuerbach gehen.

Zwischen dem Atomkraftwerk Neckarwestheim und der Villa Reitzenstein in Stuttgart wollen die Verbände gegen die aktuelle Energiepolitik der Landes- und der Bundesregierung demonstrieren. Vor allem die jetzige Landesregierung zählt zu den großen Befürwortern der Atomenergie in Deutschland und setzte  die Interessen der Atomkonzerne gegen die Mehrheit der Bevölkerung durch.

Unter dem Motto „Den Atomausstieg in die Hand nehmen!“ fordern die Verbände auf, sich aktiv an der Kette zu beteiligen und ein starkes Zeichen gegen die weitere Nutzung der Atomenergie zu setzen. Der zeitliche Ablauf  sieht folgendermaßen aus: ab 12.30 Uhr beginnt sich die Kette zu formieren und zwischen 13.30 Uhr und 14 Uhr wird die Kette geschlossen. Zum Abschluss ist von 15.30 Uhr bis 17 Uhr eine Kundgebung auf dem Schlossplatz geplant.

Die Menschenkette verläuft zwischen Neckarwestheim und Stuttgart auch durch Feuerbach. Ein Sammelpunkt ist der Bahnhof Feuerbach. Dort ist ab 12 Uhr ein Informationsstand der NaturFreunde, ab 12.30 Uhr spielt die Band Zäpfle-Bräss Billafingen – ein Musikspektakel. Ein zweiter Sammelpunkt ist am Pragsattel, an dem um 12 Uhr die Trommelgruppe Lokomotive Stuttgart spielt, um anschließend entlang der Kette zum Hauptbahnhof zu ziehen. Die Anstifter treffen sich am Theaterhaus und bieten dort ein Programm mit Musik.

Die Menschenkette ist gleichzeitig Start der Stromwechselkampagne „Ade EnBW“ der NaturFreunde. Die NaturFreunde wollen die Menschen in Baden-Württemberg davon überzeugen, den Atomausstieg „selbst in die Hand zu nehmen“ und zu einem ökologischen Stromanbieter zu wechseln.

Informationen dazu gibt es auf der Kampagnenseite  www.ade-enbw.de  und an den Informationsständen  der NaturFreunde am Bahnhof Feuerbach, am Pragsattel und am Schlossplatz am 12. März.

07.03.2011 Kategorie(n): Gesellschaft, Politik, Umwelt