Theaterhaus auf dem Pragsattel:

Benefizgala für Opfer in Japan

Foto: theaterhaus.com

Feuerbach. Im Theaterhaus, Siemensstraße 11, gibt es am Mittwoch, 27. April, eine Benefizgala für die Opfer der Katastrophe in Japan. Beginn ist um 19.30 Uhr.

Organisiert wird die Gala von den Veranstaltern des Balls der Nationen, Jongky Goei und Anette Holzwarth-Maier. Alle Künstler treten ohne Gage auf. Spontan zugesagt haben der Direktor des Nationalballetts Helsinki mit zwei Tänzern, der Choreograph Paul Lightfood des Netherlands Dance Theatre mit Tänzern, ebenso Maiko Oishi vom Leipziger Ballett sowie die Zwillingsbrüder Bubenicek vom Semperoper-Ballett Dresden und Hamburg Ballett. Mit dabei sind auch der Sänger Matias Tosi (Bass-Bariton) und die Sopranistin Melanie Diener. Auch japanische Musiker der Stuttgarter Staatsoper und der Stuttgarter Musikhochschule werden die Benefiz-Veranstaltung unterstützen. Die Tänzer bringen Bilder mit, die sie selbst in Japan vor der Katastrophe gemacht haben. Kiyoko Kimura, Ex-Solistin des Stuttgarter Balletts, die wieder in Tokio lebt, wird aus ihrer Sicht berichten. Eintrittskarten gibt es im Theaterhaus, Telefon 402 07 20. red
26.04.2011 Kategorie(n): Gesellschaft, Kultur