Kirchgartenfest der Gustav-Werner-Kirche

Festen rund um‘s Thema „Zirkus“ für einen guten Zweck

Foto: Privat

„Zirkus  - Zirkus“ ist das Motto des Kirchgartenfestes im Garten der Gustav-Werner-Kirche am Sonntag, den 29. Mai 2011, in der Wildeckstraße in Feuerbach.

„Das Kirchgartenfest ist das erste Fest zum Draussen-Feiern im Jahreskreis der evangelischen Kirchengemeinde. Vom Kindergartenkind bis zum 80jährigen feiern die Gäste im schönen Kirchgarten an der Kirche. Ich finde es toll, dass ich jedes Jahr neue Gäste und somit Gemeindeglieder beim Kirchgartenfest kennenlerne.  Bewundernswert sei auch das Engagement der ehrenamtlich Helfenden. An die 70 Leute helfen beim Kirchgartenfest mit - ein großes Engagement für Kirche!“, so die Pfarrerin Gerda Müller.

Das Fest beginnt um 10. 45 Uhr mit einem Familiengottesdienst. Auch der steht schon unter dem Motto „Zirkus-Zirkus“. Kinder der Kinderkirche gestalten den Gottesdienst mit. Gemäß dem Tagesmotto zeigen sie sich als Clowns. Dass das Thema Clown und Narr in der Theologie oft auch auf Jesus übertragen wurde,  zeigt Pfarrerin Müller in der Predigt. Die 16 neuen Konfirmanden stellen sich auch im Gottesdienst vor.

Ab 14 Uhr wird weitergefeiert mit Kaffee, Kuchen, ab 14.30 Uhr zeigt der Kindergarten die Aufführung „Zirkus-Zirkus“. Klar, dass da ein Zauberer nicht fehlen darf. Es gibt es Spielangebote wie Ponyreiten, Staffeleimalen, Kistenrutsche und vieles Mehr im Kirchgarten. Der Kindergarten lädt zur Tombola und Sektbar ein. Gegen 17 Uhr gibt es ein Salatbüffet. Der Erlös des Kirchgartenfestes kommt dem Spielplatzumbau des Kindergartens Gustav-Werner-Kirche zugute. „Das ist das überhaupt das Beste, wenn man für einen guten Zweck feiert“, meint Gerda Müller.

Kuchen- und Salatspenden werden gerne noch entgegen genommen unter 0711/816262, Pfarramt Gustav-Werner-Kirche.

20.05.2011 Kategorie(n): Gesellschaft, Soziales