EcoCarrots: „Back to the Roots"

Von der natürlich gewachsenen Karotte aus dem Biomarkt zum Markenzeichen für Fair Fashion

Eines der neuen, von Fritz Arnold entworfenen T-Shirt-Motive - ein schwarzer Flügel eines Schwalbenschwanz-Schmetterlings auf schwarzem Grund. Fotos: www.eco-carrots.deAuch diese Zebra-Motive sind aus der neuen Kollektion.

Zur Eröffnung der T-Shirt-Saison lud die Feuerbacher Fair-Trade-Unternehmerin Nora Papajewski vom Label „EcoCarrots“ am 12. Mai zu „copino“ im Stuttgarter Westen ein und plauderte aus dem Nähkästchen.

Die Inhaberin des Designer-Labels aus Feuerbach verriet, wie es zur Idee für „EcoCarrots“ kam: „Schuld“ war eine seltsam gewachsene Karotte aus dem Bioladen, die ganz natürlich wachsen konnte wie sie wollte, keinem EU-Regulierungswahn zum Opfer gefallen ist – und heute im Firmenlogo ihre Unsterblichkeit fand, ganz in der Tradition des legendären Beatles-Apfels. So hoch will man bei den „karottenfrechen“ zwar nicht hinaus, „aber aktiv dazu beitragen, Dinge zu verändern und ein bisschen besser zu machen, schon“, so die engagierte Feuerbacherin.
Deswegen ging es neben einem kurzen Rückblick natürlich hauptsächlich um Zukunft und Gegenwart. So zeigte Papajewski den Werdegang eines Bio-T-Shirts detailliert auf – vom Baumwollfeld über die ethisch korrekte und klimafreundliche Fertigung bis hin zum Verbraucher.
Und ganz nebenbei  wurde die neue, ökofaire Frühjahrs-Kollektion mit kreativen Prints und raffinierten Farbkombinationen, die Lust auf den Sommer machen sollen, dem Publikum präsentiert.

Fritz Arnold und Nora Papajewski. Foto: feuerbach.de„Originell und originär - das gibt es nicht überall, und schon gar nicht von der Stange“, so Papajewski. Das Design für die limitierte Designer-Kollektion entwirft ihr Partner Fritz Arnold, ein Künstler aus Feuerbach, bekannt für sein eigenständiges Artwork und seinen hintersinnigen Humor. Jedes T-Shirt ist ein echtes Unikat und hat seine eigene Geschichte. „100% Fair, 100% Bio, 90% weniger CO2-Emissionen... so oder gar nicht!“ lauten dementsprechend die Ansprüche und die Devise von Nora Papajewski und Fritz Arnold. Die zwei alten Hasen aus der kreativen Branche stehen mit Leidenschaft und Idealismus hinter ihrer Marke EcoCarrots und spenden von jedem T-Shirt einen Teilbetrag an den Umwelt-, Klima-, Arten- oder Naturschutz oder an ein soziales Projekt in der Region.

 Ab dem 28. Mai gibt es die neuen T-Shirts von EcoCarrots mit brandneuen Motiven von Schmetterlingsflügeln, Zebras und Co. in der Burgenlandstraße 102 in Feuerbach, übrigens für Jedermann (und –frau) zu kaufen! Und zum Saison-Start gibt es zudem eine karottenfreche Gewinn-Aktion! Der Verkaufsraum in Feuerbach ist jeden Samstag von 10.00 bis 13.00 Uhr geöffnet. 


INFO:
Diesen Donnerstag findet in der Lutherkirche im Burgenlandzentrum ein interessanter Vortrags- und Filmeabend unter dem Titel „Made in Germany? - Welche Wege nimmt unsere Kleidung?“ statt, bei dem Nora Papajewski und Fritz Arnold auch anwesend sein werden. Mehr dazu auch hier.

 

  

EcoCarrots
EcoDesign + FairFashion
Burgenlandstraße 102 A
70469 Stuttgart
info@eco-carrots.de

Mehr Info zu EcoCarrots
23.05.2011 Kategorie(n): Handel/Gewerbe/Dienstleistung, Soziales, Umwelt