Höhen und Tiefen

in der Qualifikation für die Hbi Weilimdorf/Feuerbach

An diesem Wochenende waren erneut noch mal fast alle Teams der Hbi bei ihren Qualifikationsspielen für die kommende Runde 2011/2012 mit höchstem Engagement und Einsatz gefordert.

Die männliche B2-Jugend spielte als erste Mannschaft am Samstag in Alfdorf um den ersten Platz, denn nur der sollte das erhoffte Erreichen der Bezirksklasse sicherstellen.
Die Gegner kamen an diesem Spieltag aus Gablenberg-Gaisburg, Alfdorf und Remshalden. Nach hoch konzentrierter und starker Teamleistung konnte die HSG Ga-Ga 2 mit 15:11 und ebenfalls der SV Remshalden 2 mit 14:6 besiegt werden. Im Spiel gegen den TSV Alfdorf schlichen sich dann einige Unkonzentriertheiten ein, doch man gewann auch diese Zitterpartie mit 7:6.
Somit hat sich der verschworene Haufen von Coach Gregor Kittler erfreulicherweise für die Bezirksklasse qualifiziert – Gratulation!

Heimspieltag hieß es für die weibliche B-Jugend, die am Samstag drei Spiele in der Weilimdorfer Spechtweghalle absolvieren durfte. Gegen die starken und körperlich überlegenen Gegner aus Weinstadt (5:11) und der HSG Ca-Mü-Max (2:9) gab es dann zwei erwartete Niederlagen.
Im Spiel gegen die Stuttgarter Kickers zeigte die Mädchen der Hbi dann aber eine tolle Moral und bezwangen die „Blauen“ klar mit 7:2.
Für die Spielerinnen von Trainergespann Österle/Buchfink geht es in der kommenden somit in der Bezirksklasse weiter, ein schöner Erfolg.

Ebenfalls schon am Samstag trat die weibliche A-Jugend in der HVW-Quali in Aaalen-Wasseralfingen an. Schon vor Spielbeginn war klar das mindestens ein Sieg in den beiden Spielen erreicht werden musste, denn als Tabellenletzter würde man aus dem HVW ausscheiden.
Das erste Spiel gegen den Ausrichter, die HG AA/Wasseralfingen endete dann nach dramatischen Spielverlauf mit einem 17:17 Unentschieden. So nah war man an dem dringend benötigten Sieg, doch leider reichte es nicht ganz. Unglücklicherweise musste man dann auch noch im direkten Anschluss, das nun schon entscheidende Spiel gegen die Ha-He-Ku bestreiten, welches leider mit 9:13 verloren ging.
Nun konnte man nur noch das letzte Spiel des Tages, als hilfloser Beobachter, betrachten und sah zu allem Überfluss auch noch den Sieg der Heimmannschaft.
Somit ist die weibliche A-Jugend von Trainer Jan Diller leider sehr unglücklich aus der HVW-Quali als Tabellendritter ausgeschieden und man spielt in der neuen Runde in der Bezirksliga Rems /Stuttgart. Hier sollte es das klare Ziel von Trainer und Mannschaft sein, den Meisterschaftswimpel, nach einjähriger Abstinenz, wieder zurück zur Hbi zu holen – viel Erfolg hierbei Mädels, ihr schafft das!

Am Sonntag spielte die weibliche A 2 beim Qualiturnier in Lorch. Gegner für die Mädels von Trainerin Tina Klein waren hier dann der TV Obertürkheim (3:9), der SSV Hohenacker (1:15) und die WSG Lorch/Waldhausen 2 (5:10). Nach den nun absolvierten drei Spielen und dem Abschluss auf dem vierten Tabellenplatz spielt die A2 im nächsten Jahr nun in der Bezirksklasse.

Am Sonntag durfte sich dann auch noch die männliche B 1 zu ihren Auswärtsspielen in der HVW-Quali auf den Weg nach Dettingen/Erms machen.
Für die Jungs der Trainer Gideon Kull und Nicolai Schmitt war das bisher Erreichte schon ein großer Erfolg, doch nun wollte man mehr, die Qualifikation für den HVW sollte es sein. Ein Sieg in drei Spielen und man hätte es geschafft.
Doch am Ende standen leider drei Niederlagen gegen den TSV Dettingen/Erms (14:22), den TV Aixheim (11:18) und im abschließenden Entscheidungsspiel des Tages gegen die SG Kuchen/Gingen (16:20) zu buche.
Somit spielt auch die männliche B-Jugend in der Saison 2011/2012 in der Bezirksliga, der höchsten Liga des Bezirks Rems/Stuttgart. Auf geht’s Jungs – bloß nicht die Köpfe hängen lassen und macht weiter so!

Für die E-Jugend, die jüngsten der Hbi, die am Spielbetrieb teilnehmen, ging es an diesem Wochenende zum großen Bezirksspielfest der gemischten E-Jugend nach Remshalden. Dort trat die Hbi Weilimdorf/Feuerbach mit drei höchst motivierten Teams an, die den zahlreichen anwesenden Zuschauern, Fans und Freunden viel Freude mit ihrem großen Engagement und ihrem Spaß am Handballsport bereiteten.

29.05.2011 Kategorie(n): Sport