Topskater des TF Feuerbach

gewinnt Skate-Rennen in Franken

Jochen Glasbrenner beim Lauf durch die schöne Altstadt von Herrieden. Fotos: PrivatDie Siegerehrung.

Da es beim Stuttgart-Lauf seit einigen Jahren schon kein Inline-Rennen mehr gibt, musste sich TFF-Topskater Jochen Glasbrenner in die Ferne begeben, um sich mit anderen Skatern messen zu können. Und frei nach dem Motto „veni, vidi, vici“ gelang ihm dann auch auf Anhieb der Sieg!

Er konnte sich im fränkischen Herrieden mit den besten Skatern Frankens über eine Distanz von 17 km messen. Sein Saisonziel - ein Skate-Rennen zu gewinnen - wollte (und konnte) er dort erreichen.
Gleich zu Beginn des Rennens fuhr er eine harte Attacke und konnte sich erfolgreich vom Feld absetzen. Die vier Verfolger konnten stets Sichtkontakt zu Glasbrenner halten und sich außerdem mit der Führungsarbeit abwechseln. Glasbrenner wusste zudem nicht, ob er das hohe Tempo bis ins Ziel würde halten können. Letztendlich konnte er den 500 Meter-Vorsprung in der 2. Rennhälfte halten und fuhr mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 33 km/h einen souveränen Sieg ein.
01.06.2011 Kategorie(n): Sport