Der „ehrliche Makler“ - es gibt ihn noch...

Bei BRATEK Immobilien ist Mieten und Vermieten noch echte Vertrauenssache

Matthias Bratek in seinem Büro. Fotos: Susanne Müller-Baji

Die als „Familienparadies“ gepriesene Immobilie liegt beim Ortstermin gerne mal eingekeilt zwischen Bahndamm und Ausfallstraße, die angegebene Grundfläche erscheint recht großzügig bemessen... und die meisten Fenster gehen doch wieder nach Norden? Viele würden sich lieber einer Wurzelbehandlung unterziehen, als sich freiwillig auf die Suche nach einer neuen Wohnung zu machen...

Doch Frust gibt es auch für die Vermieter: Ausstehende Mieten werden eher unregelmäßig überwiesen und immer häufiger hinterlassen sogenannte Mietnomaden nach dem Auszug eine Spur der Verwüstung. So muss das nicht ablaufen, weiß Matthias Bratek von BRATEK Immobilien: Es gibt da draußen zuverlässige Mieter und freundliche Vermieter. Sie zusammen zu bringen, ist seine Berufung.
Dazu gekommen ist er auf Umwegen: Einen einträglichen Beruf habe er damals gesucht, einen, der auch familienvereinbar ist. Zunächst hat er deshalb Bankkaufmann gelernt, mit dem Ziel, irgendwann einmal an der Börse reich zu werden. "Als ich dann soweit war, dass ich alles über die Börse wusste, wurde mir klar, dass ich trotzdem nicht wissen würde, wohin die Kurse in einem halben Jahr gehen." Also wandte er sich dem Immobiliengeschäft zu: Seit 2007 besteht seine Firma BRATEK Immobilien.
Schnell erkannte er dabei, dass es in der Branche viele schwarze Schafe gibt: Viele Makler schielten bei der Vermittlung nur auf ihre Provision, erzählt er, die Qualität trete da häufig in den Hintergrund. Das liege vielfach noch nicht einmal an den Immobilienberatern selbst: "Wenn einer freiberuflich für eine Firma tätig ist, dann hat er finanziell einen so großen Druck, dass es einfach nicht anders geht". Seine derzeit sechs Mitarbeiter seien daher grundsätzlich fest angestellt. Der Erfolg gibt ihm recht: BRATEK Immobilien expandiert und schafft derzeit noch weitere Positionen.
Worauf es Matthias Bratek zufolge ankommt, ist es so viel Information wie möglich zusammenzutragen. Das beginnt schon bei der Objektbeschreibung: Wohnungen und Häuser lässt er genauestens vermessen und stellt die Ergebnisse mit Grundrissen, umfangreichem Fotomaterial und einer expliziten Zustandsbeschreibung zum sogenannten Exposé zusammen, das den Interessenten dann per E-mail zugeht. So können sich die zukünftigen Mieter oder Käufer schon vorab ein ganz genaues Bild von der Immobilie machen.

Matthias Bratek vor einer Karte seines Wirkens - dem Stuttgarter Nordwesten mit Stammheim, Zuffenhausen, Burgholzhof, Feuerbach und Bad Cannstatt. Eine weitere Expansion streben er und sein Team an.Ungewöhnlich: Sie bekommen sogar die Adressen der Objekte ausgehändigt und können sich so über Lage, Umfeld und Verkehranbindung informieren, noch bevor die zeitintensiven Besichtungstermine vereinbart werden. Das setze natürlich ein gewisses Maß an Vertrauen voraus, erklärt Matthias Bratek. Denn im Grunde könnten die zukünftigen Mieter und Vermieter so untereinander in Kontakt treten - die Provision für die Immobilienberatung wäre dann hinfällig. "Deshalb bereiten wir die Vermieter auf die Situation vor, dass es an der Tür klingeln könnte und jemand sagt: Ich habe gehört, dass sie eine Wohnung zu vermieten haben." Und eine gute Menschenkenntnis gehöre natürlich auch zu den Grundvorrausetzungen seines Berufs.
Darauf können sich aber auch die Vermieter unter den Kunden verlassen: "Immerhin stellt so ein Objekt einen der höchsten Eigentumswerte dar, die man so hat - das will man ja nicht einfach so fremden Menschen anvertrauen", sagt Bratek. Die potentiellen Mieter werden von ihm daher auf Herz und Nieren geprüft. Sie müssen eine detaillierte Selbstauskunft geben und auch die Kontaktdaten bisheriger Vermieter hinterlegen. Diese und weitere Vorsichtsmaßnahmen führten dazu, dass das Schreckgespenst "Mietnomaden" bei seinen Kunden "nahezu ausgeschlossen" sei.

Bislang wird BRATEK Immobilien vornehmlich im Bereich Stammheim, Zuffenhausen, Burgholzhof, Feuerbach und Bad Cannstatt tätig, doch eine weitere Expansion wird angestrebt. Matthias Bratek sucht daher eine Telefonistin, die auch im Bereich Back-Office bewandert sein soll, EDV-Kenntnisse, eine angenehme Telefonstimme und Ortskenntnisse sind für die Vollzeit-Anstellung ein Muss. "Außerdem suchen wir immer gute Immobilienberater", sagt Bratek, auch diese Positionen sind Vollzeit und in Festanstallung.
Kontaktaufnahme und Bewerbungen bitte unter bratek@bratek-immobilien.de .
14.06.2011 Kategorie(n): Handel/Gewerbe/Dienstleistung