Einbruchsversuch und Dieb gestellt

Die Polizei informiert

Unbekannte haben am Dienstag (31.05.2011) einen Einbruchsversuch in einem Wohnhaus in Feuerbach begangen. Zudem wurde ein mutmaßlicher Einbrecher bei einem Fluchtversuch gestellt.

Einbruchsversuch:
An der Bubenhaldenstraße versuchten Täter im Laufe des Tages vergeblich, zwei Fenster und zwei Terrassentüren eines Zweifamilienhauses aufzuhebeln. Hinweise erbittet die Kriminalpolizei unter der Rufnummer 8990-5461.


Dieb gestellt:
Beim Versuch eines 36 Jahre alten mutmaßlichen Einbrechers aus den Räumen des Polizeireviers 7 Ludwigsburger Straße zu flüchten, ist der Tatverdächtige am Mittwoch (01.06.2011) verunglückt und festgenommen worden. Anwohner hatten den Mann gegen 05.15 Uhr dabei ertappt, wie er ein Kellerfenster in der Friesenstraße aufbrechen wollte. Alarmierte Polizisten nahmen den Tatverdächtigen kurz darauf in der Colmarer Straße fest und brachten ihn zum Polizeirevier in der Ludwigsburger Straße. Dort gelang es ihm offenbar, von der Schleuse in das Treppenhaus des Polizeireviers zu gelangen. Im zweiten Obergeschoss kletterte er durch ein Dachfenster, das sich in etwa 2,5 Metern Höhe befand. Er sprang aus dem Fenster auf ein Glasdach, das sogleich einbrach. Der 36-Jährige stürzte etwa drei Meter in die Tiefe und zog sich Schnittwunden an Händen und Armen zu. Polizeibeamte stellten den Mann. Er wurde von Rettungssanitätern betreut und in ein Krankenhaus gebracht. Der Mann stand offenbar unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Derzeit wird geprüft, ob der bereits polizeilich in Erscheinung getretene 36-Jährige auch für einen Einbruch in den Bahnhof in Zuffenhausen in der Nacht zum Mittwoch (01.06.2011), für einen Pkw-Aufbruch am 26.05.2011 und für weitere Einbrüche in Betracht kommt. Ein auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart erwirkter Haftbefehl wird dem Tatverdächtigen am Mittwoch (01.06.2011) von einem Richter eröffnet.

21.06.2011 Kategorie(n): Polizeimeldungen