Ausbildungsberufe bei Porsche

in der Bismarckschule vorgestellt

Foto: Bismarckschule

Am vergangenen Donnerstag, den 7. Juli, stellten Referenten der Firma Porsche in der Feuerbacher Bismarckschule Ausbildungsberufe für Haupt- und Werkrealschüler vor. Die anwesenden Schülerinnen und Schüler wurden dabei über zahlreiche Fragen ausführlich informiert wie z.B. über die Ziele des Unternehmens oder wie die Bewerbungsunterlagen aussehen müssen.

Jedes Jahr beginnen 100 junge Menschen ihre Ausbildung bei der Firma Porsche. 80 Auszubildende im technischen Bereich (40% davon Hauptschüler), 6 im kaufmännischen Bereich und 14 beginnen ein Studium. Die Referenten Frau Wagner vom kaufmännischen Bereich und Herr Brand vom technischen Bereich informierten die anwesenden Schüler über die Geschichte der Firma Porsche, den Konzern, die Standorte in Deutschland, Vor Allem ging es an dem Abend jedoch um ein zentrales Thema: Die Berufsausbildung.


Dabei wurden folgende Themen erörtert:

Die technische Berufsausbildung umfasst folgende Berufe:

-      Kfz-Mechatroniker/in Pkw-Technik

-      Kfz-Mechatroniker/in Fahrzeugkommunikationstechnik

-      Industriemechaniker/in Automobilbau

-      Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker/in Fachrichtung Karosserie

-      Fahrzeuginnenausstatter/in

-      Fahrzeuglackierer/in

-      Elektroniker/in für Betriebstechnik

-      Fachkraft für Lagerlogistik (m/w)

 

Die kaufmännische Berufsausbildung umfasst folgenden Beruf:

-      Industriekaufmann-/frau

 Welche Ziele verfolgt das Unternehmen?

-      Erfolg des Unternehmens sichern

-      begabte Mädchen für technische Berufe gewinnen

-      fördern Teamfähigkeit, Eigenverantwortung und Motivation

-      hohe Qualität und praxisnah

Wie müssen Bewerbungsunterlagen aussehen?

1. Anschreiben: Berufswunsch, Interessantes zur eigenen Person, Motivation (Warum möchte ich einen bestimmten Beruf im Unternehmen lernen?), außerschulische Aktivitäten und Interessen (z.B. Hobbys, soziales Engagement)

2. Lebenslauf:

-      tabellarisch

-      vollständig

-      übersichtlich

3. Zeugnisse:

-      die letzten 4 Zeugnisse der allgemeinbildenden Schule

 

Wie sieht das Auswahlverfahren bei der Firma Porsche aus?

- Sichtung der Bewerbungen

- Eignungstests

- Vorstellungsgespräch

- Berufsausbildung muss die Besten aussuchen

- es werden Hauptschüler, Realschüler und Gymnasiasten gesucht

 

Herr Brand machte gegen Ende der Veranstaltung den Schülern nochmals die Auswahlkriterien sehr deutlich:

- Teamfähigkeit

- Kopfnoten (mind. die Note 2)

- Schulische Leistungen

- Außerschulisches Engagement

- Spaß am Lernen

- Interesse und Eigeninitiative

11.07.2011 Kategorie(n): Ausbildung/Beruf