Auch Bismarckschule

für vorbildliche Projekte zur Berufsorientierung ausgezeichnet

Vertreter der Bismarckschule nehmen den Preis entgegen. Foto: Privat

Am 7. Juli 2011 erhielt neben der Realschule Feuerbach (wir berichteten) auch die Feuerbacher Bismarckschule im Rahmen einer Feierstunde in der Handwerkskammer Stuttgart das Berufswahl-SIEGEL.

Ausgezeichnet wurden weiterführende Schulen in Baden-Württemberg, die besondere Projekte zur Berufsorientierung für Schüler anbieten. Eine unabhängige Jury aus Vertretern der Unternehmen, Schulen und Kammern hat die Bewerbungen unter die Lupe genommen und anhand eines einheitlichen Kriterienkataloges bewertet.
Die Bismarckschule hat die Ziele des Berufswahl-Siegel-Projekts sehr gut umgesetzt:
Die Zusammenarbeit von Schulen mit externen Partnern (z.B. Handels- und Gewerbeverein Feuerbach, Richard- Bürger-Heim, CJD, Sportvereinigung Feuerbach, New York City Dance School, usw.), Angebote und Aktivitäten ( Projekt „STARTklar“, Betriebsbesichtigungen, Messebesuche, Bewerbungstraining, usw.)

Das Berufswahl-SIEGEL ist drei Jahre gültig. Danach kann sich die Schule rezertifizieren lassen.
18.07.2011 Kategorie(n): Ausbildung/Beruf, Gesellschaft