Erster Heimsieg für Handballer

der Hbi Weilimdorf/Feuerbach in der Bezirksliga

Nach dem überzeugenden Auftritt letzte Woche beim TSV Aldorf, wo man als Außenseiter äußerst souverän gewann, hatten die Mannen um Trainer Frank Wagner diesmal selbst gegen den SC Korb die Favoritenrolle inne.

Dieser wurden sie auch von Anfang an gerecht. Durch eine starke Abwehrleistung gestützt durch den bestens aufgelegten Torhüter Carsten Witt, gelang es den Gästen aus Korb in den Anfangsminuten kaum, den Ball im Tor unter zu bringen. So konnten sich die Gastgeber schnell auf 6:2 absetzen. Als die Hausherren dann auch in ihrem Angriffspiel immer mehr Sicherheit gewannen, wurde den zahlreich erschienenen Zuschauern schnell klar, dass alle Zeichen auf Heimsieg standen. So gingen die Nord-Stuttgarter mit einer souveränen 17:8 Halbzeitführung in die Kabine. In der 2. Halbzeit gab es dann wenig Aufreger. Die Feuerbacher verwalteten ihren Vorsprung und die Korber schafften es nicht, die Hausherren ernsthaft in Gefahr zu bringen. Der Endstand von 31:19 war damit standesgemäß.

Am nächsten Wochenende wird es für die junge Truppe von Trainer Frank Wagner nicht mehr so einfach. Es geht zum Auswärtsspiel nach Oeffingen. Dort hatte man sich letztes Jahr nicht gerade mit Ruhm bekleckert. Auch zu Hause kassierte man gegen die Oeffinger im letzten Jahr eine bittere Niederlage. Von einer Favoritenrolle zu sprechen wäre also zu hoch gegriffen.

Es spielten:
Tor: Christoph  Schnaithmann, Carsten Witt
Feld: Max Wildemann (5/3), Marc Fingerhut, Felix  Klein (1), Pepe Fritz (7), Christoph Staiger (3/2), Robin Grob (8), Jan Diller (2), Fabian Brosi, Ralf Binder (3), Markus Gref (3), Sebastian Reikowski, Gideon Kull

28.09.2011 Kategorie(n): Sport