Wirt Maragos aus Feuerbach

spricht auf „heute.de“ zum Thema Griechenland-Krise

Die Startseite der heute-Nachrichten vom 29.09.2011. Foto: feuerbach.de

Manchmal passiert es einem, dass man die Zeitung oder die Nachrichten aufschlägt bzw. einschaltet, und man sich denkt „das Gesicht kenn ich doch...“. So ging es uns heute, als wir die Internetseite der „heute“-Nachrichten – immerhin eine der meistbeachteten Deutschlands – aufriefen.

Zum Thema Griechenland-Krise war da Lazaros Maragos, Inhaber des bekannten Griechischen Restaurants Retsinadiko aus Feuerbach zu sehen und zu hören. In einem kommentarlosen Videobeitrag – sogar an oberster Stelle der Seite – sagte der Wirt seine Meinung zur Krise seines Heimatlandes. Auch ein paar Gäste – wahrscheinlich aus Feuerbach – kamen ebenfalls zu Wort. Einhellig wurden die Fehler der Politik und der EU kritisiert und das nun im wahrsten Sinne des Wortes dafür zur Rechenschaft gezogene Griechische Volk als Opfer thematisiert.
Feuerbach verfügt über eine grosse Griechische Gemeinde.

Der Beitrag ist aktuell auf der Startseite der „heute“-Nachrichten (www.heute.de) ganz oben zu sehen, wo er aber erfahrungsgemäß nicht lange bleibt.  Da keine www-Adresse des Beitrags vorhanden ist, kann man ihn mittels der Suchfunktion auch später noch mit den Suchbegriffen „Mir tut das Volk leid“ finden.
29.09.2011 Kategorie(n): Gesellschaft