Messe „Älter werden in Feuerbach 2011“

lädt am Freitag ein

Image: sxc.hu, criswatk

Sie benötigen Hilfe und wissen nicht, an wen Sie sich wenden können? Neumodisches Gerät ist Ihnen fremd? Sie würden gerne einen Seniorendienst in Anspruch nehmen oder sich nur informieren? Dann sollten Sie sich Freitag, den 21. Oktober, vormerken.

Von 15 - 18.30 Uhr veranstaltet das Bezirksamt Feuerbach gemeinsam mit der AG „Leben im Alter Feuerbach“ die Messe „Älter werden in Feuerbach“: Verschiedenste Anbieter aus dem Bereich der Altenhilfe stellen in den Räumen der Lutherkirche im Burgenlandzentrum, Sankt-Pöltener-Str. 29,  ihr Angebot vor. Bezirksvorsteherin Andrea Klöber eröffnet die Messe. Den Rahmen bilden informative Vorträge der Polizei, des ADAC und des Notariats Feuerbach.

Die Stadtteilbibliothek bietet einen Einführungskurs für Senioren zum Internet an. Am Abend findet die Projektwoche „Konfetti im Kopf“ mit Liebes-Leben, moderiert von Jo Frühwirt, ihren Abschluss.

Es freuen sich auf Sie:
ADAC Württemberg; Arbeitersamariterbund ASB, Haus am Feuerbach; AWO Stuttgart, Begegnungsstätte Pfostenwäldle; AWO Württemberg, Seniorenzentrum Pfostenwäldle; Betirksamt Feuerbach; Bundesfreiwilligendienst; Bürgerservice Leben im Alter; Compassio GmbH & Co. KG, Haus Martin; Diakoniestation Stuttgart Feuerbach; Ev. Lutherkirche Feuerbach; Gerbera Feuerbach / Weilimdorf, Klinikum Stuttgart; Hausnotruf und PflegeergänzungsService HuPS24; Kaiser und Kühne Freizeitgeräte GmbH; Kreisdiakoniestelle Stuttgart-Zuffenhausen; Notariat Stuttgart Feuerbach; Pflegedienst Engel und Villa Kunterbunt; Polizei Baden-Württemberg; Sanitätshaus Glotz; Seniorendienst Stuttgart; StadtSeniorenRat Stuttgart; Stadtteilbibliothek Feuerbach; StartKlar; Stiftung Evangelische Altenheimat, Richard-Bürger-Heim.

 

Der Eintritt ist frei!

16.10.2011 Kategorie(n): Gesellschaft, Soziales