Weil Schenken eine Kunst ist

„Projekt Poet“ verzaubert jetzt an neuem Standort

„POET“-Inhaber Jörg Eisenmann kann seiner Kundschaft eine üppige Auswahl an schönem, originellem und vor allem leckeren anbieten. Fotos: feuerbach.de

Richtig Schenken ist eine Gabe der Götter. Ein schönes Präsent muss dabei nicht teuer, soll aber immer etwas Besonderes sein. Fündig werden begnadete Schenker seit Anfang 2010 im Projekt Poet, das seit Mai diesen Jahres neue Räumlichkeiten in der Grazer Straße 21 bezogen hat.

Dort gibt es Verträumtes, Leckeres, Handgefertigtes – kurz: “Gaumenkitzel und Sinnesfreude”, wie auch das Motto des Ladengeschäftes lautet. Das Logo ist dem fernöstlichen Symbol Yin und Yang entlehnt, das einander entgegen gesetzte Kräfte bezeichnen, die erst zusammen die größtmögliche Harmonie ermöglichen.

Ost und West gehen im Projekt Poet daher Hand in Hand: Es gibt handverlesene Süßigkeiten und edle Dosenwurst von der Schwäbischen Alb, aber auch asiatisch inspirierte Wohnaccessoires und individuell gestaltete Buddha-Statuetten. Wer sich treiben lässt und in Ruhe nach dem passenden Mitbringsel oder dem außergewöhnlichen Geschenk stöbert, wird in jedem Fall fündig.

Zumal Inhaber Jörg Eisenmann gerne mit Rat und Tat und vielen Ideen zur Hand geht. Er ist der Herr der Präsente. Dem Projekt Poet hat er sich nach Jahren im Innen- und Außendienst

unterschiedlicher Branchen verschrieben. “Projekt Jörg” hätte sein Geschäft deshalb ursprünglich heißen sollen, verrät er: Denn seine Firmenphilosophie decke sich völlig mit einer eigenen Überzeugung: “Es geht nicht um Masse, sondern um das Schöne und Einzigartige.”

Das perfekte Geschenk setzt sich für ihn aus mehreren Faktoren zusammen: Es soll, ganz unabhängig vom Preis übrigens, etwas Besonderes sein: Ein edler Wein in Kombination mit handgemachten Nudeln und einem Glas Pesto für den Italien-Liebhaber, etwa. Oder einen Papierlampion mit einer Flasche Pflaumenwein und exotischen Gewürzen für den Asienreisenden. Und: Es ist die liebevolle Geste, die zählt. Gerne bindet er deshalb ein kleines, jahreszeiten-bezogenes Bündel dazu – im Sommer ein Sträußchen Lavendel, jetzt im Herbst sind es ein paar Getreide-Ähren.

Wer selbst so gar keine Idee hat, über was sich der zu Beschenkende freuen würde, dem hilft Eisenmann nach einigen gezielten Fragen gerne weiter: Mann oder Frau, bodenständig oder kreativ, Freude an heimischen Produkten oder an der Spezialitätenküche, Weintrinker oder nicht. Dann trifft er mit gezielt eine Vorauswahl, macht Vorschläge, berät – bis schließlich das perfekte Präsent gefunden ist und schön präsentiert und verpackt zur Augenweide wird.

Seine Fähigkeit, sich in andere Menschen hineinzudenken, hat er mittlerweile so perfektioniert, dass er auch einen Präsentservice für Firmen anbietet: Für Feiern, Abschiede, Firmenjubiläen oder Kundenpräsentationen ersinnt er die passenden Geschenke und hat damit sicher schon so mancher Vorstandssekretärin die Arbeit sehr viel leichter gemacht: “Ich erhalte eigentlich nur positive Rückmeldungen”, erzählt Jörg Eisenmann und arbeitet gerade einen Fragebogen aus, mit dem Firmen die passenden Präsente noch gezielter und noch schneller in Auftrag geben können. Das mache vor allem im Hinblick auf die bevorstehende Advents- und Weihnachtszeit mit den vielen Anlässen für Geschenke Sinn.

Allerdings: Beschenken kann nicht nur andere, auch sich selbst sollte man ruhig ab und zu etwas gönnen: Neben dem erwähnten Gaumenkitzel gibt es auch eine Reihe von wunderschönen Kleinigkeiten, die gerade die immer länger werdenden Abend heimelig verschönern: Handverlesene Wohnaccessoires, Duftkerzen, Badezusätze und heitere Lektüre für den gemütlichen Abend zu Hause. Außerdem habe er auch ein wunderbares und sehr individuelles Sortiment an Adventsschmuck zusammengetragen. “Gerade habe ich einiges davon ausgepackt und ich bin begeistert”, schwärmt Eisenmann.

Jahreszeitenunabhängig ist dagegen ein weiteres Angebot von “Projekt Poet”: Auf Wunsch gestaltet Eisenmann Weinproben in den Räumlichkeiten in der Grazer Straße 21. Dann  werden an einem Abend beispielsweise sechs Weine des exklusiven Sortiments verkostet, rot, weiß und rosé. Es gibt Snacks dazu und einen Aperitif. Und ist damit auch einmal eine Idee, etwa einen ungewöhnlichen Geburtstag zu verbringen.

Susanne Müller-Baji

projekt POET
Gaumenkitzel & Sinnesfreuden
Grazer Straße 21
70469 Stuttgart
info@projekt-poet.de

Mehr Info zu projekt POET
17.10.2011 Kategorie(n): Handel/Gewerbe/Dienstleistung