Lokalderby

Sportvg Feuerbach I – FV Zuffenhausen 0:4 (0:1)

Image: sxc.hu

Die Talfahrt der Sportvg Feuerbach setzte sich auch gegen die Gäste aus Möhringen fort. Seit nunmehr fünf Spielen warten die Feuerbacher auf ein Erfolgserlebnis und müssen zusehen, wie die Mannschaften aus dem Tabellenkeller langam näher rücken.

Zunächst begannen die Gastgeber das Spiel gegen Möhringen selbstbewusst und versuchten den Gegner unter Druck zu setzen, um zu einem Treffer zu kommen. Nach einer Viertelstunde setzte sich Feuerbachs Christian Brand über die linke Angriffsseite durch und legte auf den mitgelaufenen Dominic Kimmich ab. Dessen Schuss aus zwölf Metern wurde jedoch von der Gästeabwehr zum Eckball gelenkt. Nur zwei Minuten später schickte Kai Marquardt seinen Mitspieler Raffaele Di Muccio über die linke Seite zur Grundlinie. Die Hereingabe erreichte wiederum Dominic Kimmich, dessen Schuss erneut abgeblockt wurde. In der zwanzigsten Minute flankte Dominic Kimmich von der linken Seite in den Strafraum der Gäste. Der Kopfball von Sven Mühle ging nur knapp am Tordreieck vorbei. In der siebenundzwanzigsten Spielminute unterlief Feuerbachs Kai Marquardt jedoch ein folgenschwerer Abspielfehler im Mittelfeld. Die Gäste spielten schnell über die halblinke Seite zu Steffen Müller, der Richtung Feuerbacher Strafraum gehen konnte. Seine Hereingabe verwandelte Manuel Lan zur überraschenden 0:1-Führung für die Gäste. Es dauerte einige Minuten bis die Sportvg diesen Treffer verdaut hatten. Erst kurz vor dem Halbzeitpfiff erspielten sie sich eine Möglichkeit den Ausgleichstreffer zu erzielen. Raffaele Di Muccion schlug von der linken Seite einen Wechsel auf Durim Haklaj. Dessen Flanke von der rechten Angriffsseite nahm Christian Brand im Strafraum direkt ab. Der Ball ging jedoch über das Tor von Daniel Kranz.

Die zweite Halbzeit begann zunächst gut für die Sportvg. In der siebenundvierzigsten Spielminute setzte sich Durim Haklaj über die rechte Angriffseite durch. Seine Hereingabe konnte die Möhringer Hintermannschaft nur kurz abwehren, so dass Christian Brand an den Ball kam. Seinen Schuss aus sieben Metern konnte Daniel Kranz gerade noch abwehren. Fünf Minuten später brachte Feuerbachs Dominic Kimmich den Ball nach einem Eckball von der rechten Seite in den Strafraum der Gäste. In zentraler Position kam Alexander Föll zum Kopfball und setzte den Ball nur knapp neben den Pfosten des Gästetors. Drei Minuten später flankte Christian von der linken Seite in den Möhringer Strafraum. Alexander Föll legte am langen Pfosten auf Benjamin Wohlfahrt ab. Dessen Schuss wurde von der Gästeabwehr abgewehrt. Die Gäste gingen mit ihren Chancen wesentlich effektiver um. Nach einem Freistoß aus dem rechten Halbfeld von Steffen Weller verschätzte sich Feuerbachs Schlussmann Mohamed Ghazi und unterlief den Ball. Am langen Pfosten konnte daher der aufgerückte Marcus Budday zur 0:2-Führung einköpfen. Die Feuerbacher waren zunächst sichtlich geschockt von diesem erneuten Rückschlag Trotzdem versuchten sie anschließend zu einem Treffer zu kommen, um dem Spiel vielleicht doch noch eine Wende geben zu können. Eine Viertelstunde vor dem Spielende flankte Feuerbachs Alexander Föll von der linken Seite in den Strafraum der Gäste. Marco Schell nahm den Ball aus der Drehung direkt ab. Gästetorhüter Daniel Kranz wehrte glänzend ab. Möhringen konterte direkt gegen die aufgerückten Gastgeber. Steffen Müller schnappte sich den Ball und sprintete über das halbe Feld. Erdinc Bozoglu verhinderte den dritten Treffer der Gäste als er den Ball auf der Torlinie abwehrte. Drei Minuten später wurden die Gastgeber erneut ausgekontert. Diesmal startete der schnelle Steffen Müller an der Mittellinie. Sein Pass fand im Strafraum den mitgelaufenen Tim Stadtmüller, der zum 0:3 verwandelte. Den Gastgebern blieb trotz aller Bemühungen ein Treffer versagt. Zwei Minuten vor dem Spielende mussten sie sogar noch einen vierten Treffer hinnehmen. Mit einem Freistoß aus dem rechten Halbfeld brachte Möhringens Steffen Weller den Ball in den Strafraum der Sportvg, wo der eingewechselte Sascha Elsässer per Kopfball zum 0:4-Endstand verwandelte.             

 

Aufstellung:

Mohamed Ghazi, Durim Haklaj (Leonardo Marra), Raffaele Di Muccio, Erdinc Bozoglu, Sven Mühle, Achim Besser (Sasa Cudic), Kai Marquardt, Alexander Föll, Christian Brand (Marco Scheel), Dominic Kimmich, Benjamin Wohlfahrt
14.11.2011 Kategorie(n): Sport