Lokalderby

Sportvg Feuerbach I - SC Stammheim 1:1

Image: sxc.hu

Die Sportvg Feuerbach stoppte mit einem verdienten Unentschieden gegen den SC Stammheim die Niederlagenserie der letzten Wochen. Beide Mannschaften boten den Zuschauern ein gutes und kampfbetontes Spiel mit einem letztlich gerechten Ausgang.

Die Sportvg zeigte von Beginn an eine kämpferische Einstellung gegen die favorisierten Gäste aus Stammheim. Trotzdem erspielten sich die Stammheimer die erste Torgelegenheit des Spiels. In der siebten Spielminute ging Gästestürmer Alexander Herzog über halblinks in den Strafraum der Sportvg. Den abschließenden Schuss klärte Feuerbachs Torhüter Frank Schubert zum Eckball. Die Gastgeber hatten erst nach zwanzig Minuten eine erste gute Torgelegenheit zu verzeichnen. Nach einer Kombination über die linke Angriffseite zwischen Alexander Föll und Patrick Eisele kam der Ball zu Dennis Schneider. Dessen Flanke konnte die Stammheimer Hintermannschaft nur kurz abwehren. Dominic Kimmich nahm den Abpraller aus achtzehn Metern direkt ab und jagte den Ball über das Gästetor. Eine knappe Viertelstunde später kam wiederum Stammheims Alexander Herzog nach Zuspiel von Tobias Österwinter im Feuerbacher Strafraum zum Torabschluss. Sein Schuss aus halblinker Position ging jedoch am Tor vorbei. Nach siebenunddreißig gespielten Minuten zeigte die Sportvg auf der linken Seite eine schöne Kombination zwischen Alexander Föll, Achim Besser und Dominic Kimmich. Der Feuerbacher Kapitän spielte auf Marco Scheel in halblinker Position im Strafraum des SC Stammheim. Der Feuerbacher Mittelstürmer verwandelte aus dreizehn Metern zur 1:0-Führung, wobei der Stammheimer Schlussmann Marc Wolf äußerst unglücklich aussah. Kurz vor dem Halbzeitpfiff wäre den Gästen jedoch beinahe den Ausgleich gelungen. Nach einem schnell ausgeführten Freistoß von der Strafraumgrenze kam der Ball zu Michele Cinque in leicht links versetzter Position sieben Meter vor dem Tor der Sportvg. Sowohl den Schuss als auch den Nachschuss wehrte Frank Schubert glänzend ab.

 

Zu Beginn der zweiten Halbzeit drängten die Gäste mit aller Macht auf den Ausgleich. Dadurch eröffnete sich der Sportvg in der einundfünfzigsten Spielminute nach einem Konter die große Möglichkeit den Vorsprung auszubauen. Nach einer flachen Hereingabe von der linken Angriffseite spielte Alexander Föll im Strafraum zu Achim Besser weiter, der den Ball auf den mitgelaufenen Kai Marquardt weiterleitete. Der Feuerbacher Mittelfeldspieler schoss direkt aus leicht rechts versetzter Position auf die kurze Ecke. Diesmal reagierte Torhüter Marc Wolf hervorragend und verhinderte einen zweiten Treffer der Gastgeber. Zehn Minuten später verpasste der eingewechselte Fabian Secker nach Eckball von der rechten Seite auf Höhe des kurzen Pfostens freistehend den Kopfball und somit eine weitere Möglichkeit für die Sportvg. In der fünfundsechzigsten Spielminute verlor Feuerbachs Dominic Kimmich knapp hinter der Mittellinie den Ball. Während die Sportvg offenbar auf einen Pfiff des Schiedsrichters wartete, spielten die Gäste schnell auf Alexander Herzog, der über die linke Seite in den Strafraum ging und am machtlosen Frank Schubert vorbei zum 1:1-Ausgleich verwandelte. Sechs Minuten später musste Frank Schubert gegen Alexander Herzog klären, der im Strafraum an den Ball gekommen war und alleine vor dem Feuerbacher Schlussmann auftauchte. In der verbleibenden Spielzeit drängten die Gäste auf eine Entscheidung zu ihren Gunsten. Trotz starken Drucks sprangen jedoch keine weiteren Tormöglichkeiten heraus. Auf der Gegenseite schaffte es die Sportvg nicht die sich bietenden Kontergelegenheiten erfolgreich zu Ende zu spielen. Daher trennten sich die Kontrahenten mit einem durchaus gerechten Unentschieden.         

 

Aufstellung:
Frank Schubert, Patrick Eisele, Zabedin Bajrami, Durim Haklaj, Erdinc Bozoglu, Achim Besser, Kai Marquardt, Alexander Föll (Alessandro Del Vesco), Marco Scheel (Fabian Secker), Dominic Kimmich, Dennis Schneider (Raffaele Di Muccio)

04.12.2011 Kategorie(n): Sport