Essen alla mamma!

Küchengespräche: Frisch und herzlich lautet die Devise bei „La Bruschetta“

Pasquale, der Sohn der Sammarcos, serviert die leckeren Gerichte stets mit einem freundlichen Lächeln für seine Gäste. Fotos: feuerbach.deBehaglichkeit pur im Innern des La Bruschetta.

Sind die Sammarcos nun Feuerbacher Italiener oder italienische Feuerbacher? Wahrscheinlich beides, denn nach einem Zwischenspiel in Obertürkheim zog des die Gastronomen aus Überzeugung wieder in den Stadtbezirk zurück.

Im “La Bruschetta”, vormals “Roseneck” gibt es seither Frische mit Herz: Inhaberin Linda Sammarco bittet Ihre Gäste, ein wenig Zeit mitzubringen, denn die Speisen werden alle frisch zubereitet: “Wir reisen keine Mixtüten auf und wir bereiten auch keine große Mengen vor, von denen wir nach und nach einen Teil aufwärmen. Friteuse und Mikrowelle habe ich abgeschafft, wir machen alles frisch.” Eine Ausnahme gibt es aber doch: Die echte italienische Bolognese, “denn die muss vier bis fünf Stunden köcheln”.

Linda Sammarco stammt aus Süditalien, aus Mondragone, “das ist berühmt für seine Büffelmozzarella”. Sie ist allerdings als kleines Mädchen mit den Eltern nach Deutschland gekommen und hat bereits in Feuerbach die Schule besucht. Von Beruf ist sie eigentlich kaufmännische Angestellte, aber ihre Welt war die Gastronomie – “schon immer!” Vor vielen Jahren hat sie deshalb auch schon mal das Kegelstüble in Feuerbach betrieben, dann folgte ein Zwischenspiel in Obertürkheim und jetzt die Rückkehr mit dem “La Bruschetta”. Mittlerweile ist Linda Sammarco zwölffache Oma und einige der Kinder und Enkel helfen auch im “La Bruschetta” aus: “Wir sind halt ein richtiger Familienbetrieb”, sagt sie. Von Freunden und Stammkunden hört sie schon mal, man könne bei Ihr essen wie Muttern, genauer: “alla mamma!”

Die Speisekarte im “La Bruschetta” umfasst viele Spezialitäten, ist aber nicht auf eine italienische Region beschränkt: Der berühmte Büffelmozzarella findet sich darauf ebenso, wie die eher norditalienische Polenta. Jetzt im Winter gibt es auch eine Reihe von Wildgerichten, wie die hausgemachten Papardelle mit Wildschweinragout. Im Sommer möchte sie auf der malerischen Terrasse auch regelmäßig Grillabende veranstalten. Schon jetzt ist immer freitags Fischtag. Was überrascht die Gäste denn am meisten, die zum ersten Mal ins “La Bruschetta” kommen? “Ich höre oft, dass Gäste sagen: Bei Euch spürt man echte Wärme. Und das stimmt: Bei uns ist jeder aufgehoben wie ein Familienmitglied”, sagt Linda Sammarco.

Ein unversicherter Wasserschaden im frisch renovierten “Roseneck” hätte der Gastronomin aus Leidenschaft beinahe einen Strich durch die Rechnung gemacht, doch  die Betreiberfamilie gab nicht auf. Nach erneuter zweieinhalbmonatiger Renovierungspause ist aus der einstigen Kneipe ein echtes italienisches Ristorante mit dem Namen “La Bruschetta” geworden. Und Linda Sammarco freut sich nun auf viele neue Stammgäste.

Eine ganz besondere Freude kann man ihr und ihrem Mann Pino Sammarco übrigens machen, wenn man sagt: Macht einfach mal! Denn dann können die Gastromonen so richtig in die Vollen gehen und servieren den Gästen auch gerne allerhand Versucherle. Dazu gehört übrigens auch der Vorspeisenklassiker Bruschetta, der dem Ristorante seinen Namen gegeben hat: Die Variante mit den marinierten Tomaten auf geröstetem Brot ist allgemein bekannt: Im “La Bruschetta” gibt es aber zahlreiche weitere Varianten – Bruschette mit allerlei Gemüsepasten und vielem mehr. Also einfach mal Linda und Pino Sammarco machen lassen – und genießen!

Susanne Müller-Baji


La Bruschetta
Italienisches Ristorante
Stuttgarter Straße 196
70469 Stuttgart
Telefon: 0711/41 15 38 98
Fax: 0711/41 15 38 97

Montags bis Freitags werden drei unterschiedliche Mittagsmenüs für 6.50 Euro angeboten.
Übrigens: Sonntags ist Familien-Tag im La Bruschetta!


Öffnungszeiten:
Mittags von 11.30 bis 14.30 Uhr
Abends von 17.30 bis 23.00 Uhr (Küche bis 22.00)
Oder nach Vereinbarung.
Kein Ruhetag.

Hier finden Sie auch den (wöchentlich wechselnden) Mittagstisch von La Bruschetta.
(Wechselt wöchentlich - ist immer unter Startseite > Mittagstisch aufrufbar!)


Rezept
Die Küchenchefin Linda Sammarco empfiehlt:

Pennette alla Contadina
Zucchini und Blattspinat säubern und in eine mundgerechte Größe schneiden. Dann etwas Butter in eine heiße Pfanne geben, Knoblauch darin andünsten. Zucchini hinzugeben und ebenfalls mitdünsten, und schließlich auch den Blattspinat und einige Cocktailtomaten einrühren.
Die gekochten Pennette mit in die Pfanne geben und umrühren. Salz, Pfeffer oder Chili-Flocken nach Geschmack dazugeben und etwas Parmesan unterrühren.
Auf Teller verteilen und mit Parmesan und frischer Petersilie servieren.
Guten Appetit!

La Bruschetta
Italienisches Ristorante
Stuttgarter Straße 196
70469 Stuttgart
info@labruschetta-feuerbach.de

Mehr Info zu La Bruschetta
16.01.2012 Kategorie(n): Gastronomie