Hbi wieder mittendrin

im Abstiegskampf

Man hätte es im letzten Heimspiel der Saison so leicht haben können, allerdings verloren die Mannen um Trainer Frank Wagner gegen die ebenfalls Abstiegsbedrohten Schwaikheimer verdient mit 20:26.

Nur in den ersten zehn Minuten fand die Mannschaft regelmäßig den Weg zum gegnerischen Tor. 6:2 und 7:3 nach zehn gespielten Minuten ließen die Gastgeber schon an einen sicheren Sieg denken. Dies rächte sich jedoch bitterlich, als die Gäste begannen, in der Abwehr energischer zuzupacken. Die Hbiler fanden kaum noch eine Lücke und auch in der Abwehr agierte man im Mittelblock des Öfteren zu passiv. Folgerichtig wendete sich das Blatt, Schwaikheim glich zum 9:9 aus und ging mit einer 2Tore Führung in die Pause (10:12). Auch in der zweiten Halbzeit kamen die Gastgeber nur selten zu klaren Torgelegenheiten, und die Schwaikheimer konnten sich immer weiter absetzen. Am Ende verlor man verdient mit 20:26 und steckt damit weiter dicht hinten drin. Im Endspiel nächstes Wochenende muss man nun am kommenden Samstag zum SV Fellbach 2. Dann wird sich der Weg der Hbi endgültig entschieden haben.

Es spielten: Carsten Witt, Nicolai Schmitt, Gideon Kull, Max Wildenmann, Jan Diller (5), Sören Naujoks (1), Fabian Brosi (1), Christoph Staiger (3/1), Markus Gref (2), Robin Grob (3/1), Tim Wurster, Rene Fritz, Felix Klein

Wg. schlechter Lesbarkeit des Spielberichtbogens können die Tore nicht genau zugeordnet werden.
18.03.2012 Kategorie(n): Sport