Fußgänger zwingt Stadtbahnfahrer zu Vollbremsung

Polizei sucht Zeugen

Feuerbach: Bei einer Gefahrenbremsung kurz vor der Haltestelle Landauer Straße sind in einem Wagen der Stadtbahnlinie U6 am Freitag (30.03.2012) gegen 13.40 Uhr eine 81-jährige Frau und ihr 78 Jahre alter Ehemann schwer gestürzt.

Die Eheleute zogen sich Verletzungen zu und mussten in ein Krankenhaus gebracht werden.

Der Stadtbahnfahrer fuhr von Weilimdorf in Richtung Feuerbach, als kurz vor der Haltestelle Landauer Straße eine Gruppe Fußgänger auf den Z-Übergang zuging. Als der Fahrer klingelte, blieben die meisten der Fußgänger stehen. Ein Mann aus der Gruppe ging einfach weiter und überquerte den Z-Übergang, so dass der Stadtbahnfahrer zu einer Gefahrenbremsung bis zum Stillstand der Bahn gezwungen war. Die Eheleute, die bereits von ihren Sitzen aufgestanden waren um an der Haltestelle auszusteigen, wurden mit voller Wucht nach vorne in den Wagen geschleudert.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu dem Fußgänger auf dem Z-Übergang machen können.

Der Mann soll 20 bis 30 Jahre alt sein. Er trug Jeans, eine helle Jacke und hatte Kopfhörer auf.

Hinweise nimmt die Verkehrsunfallaufnahme unter der Telefonnummer 8990-5200 entgegen.
01.04.2012 Kategorie(n): Polizeimeldungen