Mit der Nacht kommt die Kultur

Endspurt zur 6. Feuerbacher Kulturnacht bei den Kulturschaffenden

Die Zuffenhäuser Fotografin Rose Hajdu, hier mit Otto Fischer, dem Schulleiter des Leibniz-Gymnasiums, präsentiert dem Kulturnachts-Publikum Fotos von Bonatz-Bauten in Stuttgart. Foto: Susanne Müller-Baji

Die Vorbereitungen für die Kulturnacht in Feuerbach laufen auf Hochtouren. Im Leibniz-Gymnasium etwa nimmt eine Bonatz-Ausstellung Gestalt an.

Es wird organisiert und geprobt, denn am kommenden Samstag, 21. April, lädt die sechste Feuerbacher Kulturnacht wieder zum Entdecken und Staunen ein. Ein Blick ins Programmheft verspricht: Auch dieses Jahr wird es wieder bunt, vielseitig und spannend. Es gibt neue Kulturorte, wie das Gebrauchtwarenkaufhaus Fairkauf, das zum Schauplatz von Theatersequenzen wird. Für Spaß sorgt sicher auch das Mitmach-Programm im Gemeindehaus von St. Josef sorgen, wo Gäste sich mal am Kanon-Singen, mal an Mozarts Liebesliedern versuchen können.

Spannend sind auch jene Programmpunkte, die den Blick auf den Alltag verändern. Ein Besuch im Werkhaus des Behindertenzentums (bhz) etwa, der die Vorstellung von Arbeitsplatz völlig auf den Kopf stellt. Die Theaterszenen, die die Gruppe Komitee Komplett im Gebrauchtwarenkaufhaus und Arbeitshilfeprojekt Fairkauf darbieten wird. Und natürlich die Ausstellung, die dieser Tage bereist Gestalt in der Schwerpunkt-Galerie des Leibniz-Gymnasiums annimmt: Die Zuffenhäuser Fotografin Rose Hajdu ist durch die Arbeit an einem dokumentarischen Bildband über den Stuttgarter Hauptbahnhof zur Kennerin des Architekten Paul Bonatz (1877 - 1956) geworden und hat auch nach Abschluss des Auftrags weitere Bonatzbauten fotografiert. Die Aufnahmen und ein begleitendes Fotobuch, das im Sekretariat ausliegt, sind über die Kulturnacht hinaus bis zum 25. Mai jeweils an Schultagen von 8 bis 17 Uhr zu sehen.

Doppelt interessant: Auch das Schulgebäude und die angrenzende Festhalle stammen von Bonatz und werden im Sommer 100 Jahre alt. Der Rundgang zum runden Geburtstag wird da auch zur Spurensuche: Wo befindet sich der Schulhaus-Brunnen vom Foto, wo der liebevoll verschnörkelte Abschluss des Geländers? Schulleiter Otto Fischer, der sich mit Büchereileiterin Ruth Walter-Santura und Andreas G. Winter vom Freien Musikschulzentrum (fmz) auch für die Gesamtorganisation der Kulturnacht verantwortlich zeichnet, hofft, dass Schüler wie Besucher durch die Fotos ihre Umwelt bewusster wahrnehmen. Zusätzlich möchte er daher einen Fotowettbewerb starten, bei dem Schüler die architektonischen Schätze des Schulhauses entdecken und im Bild festhalten sollen.

Was aber ist für die Fotografin und den Schulleiter das Besondere an den Bonatzbauten, die sie ja so hautnah erleben – die eine als hochinteressantes Fotoobjekt, der andere als Umfeld der täglichen Arbeit? “Die lichtdurchfluteten Bereiche”, sagt Fischer. “Die liebevollen Details, auf die man immer wieder stößt, wenn man sich mit seinem Werk befasst”, ergänzt Rose Hajdu und macht sich wieder an den Ausstellungsaufbau.

Von Susanne Müller-Baji


Hier finden Sie die Programme und Pläne zur FeuerbachNacht 2012:
Programm 6. Feuerbacher Kulturnacht 2012
Programm 2. Lange Einkaufsnacht 2012
sowie:
Übersichtsplan aller Teilnehmer
Zeitlicher Programmablauf der Kulturnacht – alle Kulturevents auf einen Blick!

Die Aktiven
Mitglied im GHV
Stuttgarter Straße 116
70469 Stuttgart
ghv-feuerbach@feuerbach.de

Mehr Info zu Die Aktiven
16.04.2012 Kategorie(n): Handel/Gewerbe/Dienstleistung, Kultur