Lokalderby

OFK Beograd Stuttgart - Sportvg Feuerbach I 0:0 (0:0)

Image: sxc.hu

Die Sportvg Feuerbach kam beim Tabellenletzten OFK Beograd Stuttgart in einem überlegen geführten Spiel über ein torloses Unentschieden nicht hinaus. In dem einseitigen Spiel wollte trotz zahlreicher Torchancen der erlösende Treffer für die Gäste nicht fallen.

Den Feuerbachern war in der Anfangsphase dieses wichtigen Spiels die Nervosität deutlich anzumerken. Es dauerte daher eine Weile bis man sich die ersten Tormöglichkeiten erspielen konnte. Zudem unterbrachen bereits zu Beginn des Spiels einige äußerst merkwürdige Abseitsentscheidungen des Schiedsrichters immer wieder den Angriffsrhythmus der Sportvg. In der vierzehnten Spielminute ging Angreifer Christian Brand nach einem langen Ball über die halbrechte Seite in den Strafraum der Gastgeber. Torhüter Alexander Rogic wehrte den abschließenden Schuss jedoch ab. Fünf Minuten später erreichte eine Hereingabe von Achim Besser seinen Mitspieler Marius Frey in Strafraum der Gastgeber. Der Stürmer legte auf Dominic Kimmich ab. Der Schuss des Mittelfeldspielers aus sechzehn Metern ging nur knapp am Pfosten des Tors vorbei. Wenig später eroberte erneut Dominic Kimmich den Ball auf der linken Angriffsseite. Seine Hereingabe wurde aber gerade noch abgewehrt bevor ein Feuerbacher Spieler an den Ball kommen konnte. Nach einer halben Stunde brachte Dominic Kimmich einen Eckball von der linken Seite vor das Tor von Alexander Rogic. In zentraler Position kam der aufgerückte Erdinc Bozoglu zum Kopfball. Der Ball landete allerdings an der Latte des gegnerischen Tors. Bis zum Halbzeitpfiff änderte sich nichts an der Grundausrichtung des der Begegnung. Die Feuerbacher versuchten immer wieder den so wichtigen Treffer zu erzielen. Allerdings waren die Angriffsbemühungen nicht von Erfolg gekrönt oder wurden immer wieder durch überraschende Abseitsentscheidungen unterbrochen.

Unmittelbar nach der Halbzeitpause setzten die Gäste ihr offensives Spiel fort. Nach einem kurz abgewehrten Ball kam in der sechsundvierzigsten Minute Kai Marquardt in halbrechter Position im Strafraum von Beograd an den Ball. Sein Schuss wurde kurz vor dem Tor gerade noch abgewehrt, zudem konnte der abprallende Ball ebenfalls nicht im Tor untergebracht werden. Nur zwei Minuten später nahm Marius Frey einen kurz abgewehrten Ball direkt ab. Torhüter Alexander Rogic konnte jedoch abwehren. In der sechsundfünfzigsten Minute schickte der eingewechselte Fabian Secker Mittelfeldspieler Achim Besser zur rechten Grundlinie. Dessen Ablage setzte der mitgelaufene Kai Marquardt aus vierzehn Metern über die Latte des Tors von OFK Beograd. Nur zwei Minuten später setzte sich Achim Besser auf der rechten Seite erneut durch. Diesmal fand seine flache Hereingabe keinen Abnehmer. In der zweiundsechzigsten Spielminute scheiterte Dominic Kimmich mit einem Schuss aus siebzehn Metern an Torhüter Alexander Rogic. In der siebzigsten Spielminute hatte der eingewechselte Marco Scheel die Chance den längst überfälligen Führungstreffer zu erzielen. Achim Besser spielte von der Strafraumgrenze auf den Stürmer in halblinker Position im Strafraum. Dessen Schuss landete jedoch am Außennetz des Tors der Gastgeber. Drei Minuten später erhielt der bereits verwarnte Marco Scheel zu allem Überfluss noch die gelb rote Karte, als er sich über eine nahezu groteske Abseitsentscheidung beim Schiedsrichter beschwerte. Zehn Minuten vor Spielende flankte Kai Marquardt von der rechten Grundlinie in den Strafraum. Alexander Föll kam in einer Torentfernung von sieben Metern zum Kopfball. Torhüter Alexander Rogic wehrte den durchaus platzierten Kopfball mit einer großartigen Reaktion gerade noch ab. Drei Minuten vor Spielende brachte Kai Marquardt den Ball mit einem Eckstoss von der rechten Seite in den Strafraum von Beograd. Erneut kam Alexander Föll zum Kopfball, den wiederum Alexander Rogic abwehrte. In der neunundachtzigsten Minute flankte Kai Marquardt aus dem rechten Halbfeld in den Strafraum. Erneut kam Alexander Föll zum Kopfball, der diesmal allerdings über die Latte des Tors ging.           

 

Aufstellung:
Claudio Machado, Durim Haklaj, Patrick Eisele (Thomas Frehe), Sasa Cudic (Marco Scheel), Erdinc Bozoglu, Dominic Kimmich, Kai Marquardt, Achim Besser, Christian Brand (Fabian Secker), Marius Frey, Alexander Föll

23.04.2012 Kategorie(n): Sport