Brünner Künstler zu Gast in Feuerbach

Stadtteilbibliothek Feuerbach lädt zum Europatag am 9. Mai zu Ausstellung ein

Zum Europatag am 9. Mai 2012 findet in der Stadtteilbibliothek Feuerbach eine besondere Ausstellungseröffnung statt: Das Bezirksrathaus Feuerbach und die Stadtteilbibliothek Feuerbach haben Künstler aus Brünn-Lisen eingeladen ihre Kunst in  Feuerbach zu präsentieren.

Die Idee kam beim letzten Besuch der Deligation aus Brünn-Lisen in Feuerbach auf. In der Ausstelung und am Eröffnungsabend präsentiert  sich Brünn-Lisen von seiner kreativen und kunstvollen Seite. Mit  populärer Musik und Tanz wird die Eröffnung sehr erlebenswert gestaltet.

Der Brünner Stadtbezirk Lisen liegt östlich des Stadtzentrums und hat etwa gleich viele Einwohner wie Feuerbach. Die Geschichte Lisens reicht bis ins 8. Jahrhundert v. Chr., urkundlich erwähnt wurde der Ort erstmals 1306. Lisen gehörte einem Zisterzienserkloster, wechselte im Laufe der Jahrhunderte mehrmals die Obrigkeit. Das heute noch erhaltende Schloss der Grafen Belcredi zeugt von dieser wechselvollen Geschichte.

Seit Mitte des 19. Jh. war Lisen als Marktort bekannt. In dieser Zeit entstand eine reiche Folklore, die auch heute noch gepflegt wird. Mit dem Bau einer großen Plattenbausiedlung in den 1970er und 1980er Jahren am Rande der Stadt und der Anbindung an die Brünner Innenstadt durch die Straßenbahn veränderte der Ort sein Gesicht grundlegend und ist heute ein moderner Wohnstandort mit sehr guter Infrastruktur, Bildungs-, Sport-, Kultur- und Freizeiteinrichtungen, eingebettet in eine abwechslungsreiche und landschaftlich schöne Umgebung, die nicht nur den Lisener Bürgerinnen und Bürgern zur Naherholung dient.

 

Jirik Netik
Bildhauer, Holzschnitzer und Restaurator wurde am 9.8 1953 in Brno / Brünn geboren, wo er heute noch lebt und arbeitet. Jirik Netik arbeitet hauptsächlich mit Holz manchmal auch in Verbindung mit Metall, Glas und Fundstücken.
Seine Werke widerspiegeln die Achtung vor der Welt und dem menschlichen Dasein, wie man es bei Künstlern des Mittelalters und des Barocks sehen kann. Feinste Details im Ausdruck von Gesichtern und stofflichen Strukturen zeigen seine Meisterschaft. Das menschliche Leben im Zusammenhang mit Natur, Menschheitsgeschichte und Universum, der leidende Mensch, seine Identität, seine Wurzeln und sein Platz auf der Erde, der suchende Menschen stehen bei ihm im Mittelpunkt.

Hana Sosikova

geb. 1953, ist eine bedeutende zeitgenössische Brünner Keramikerin, Malerin von Ölgemälden und fertigt außergewöhnlichen Schmuck an.


Ausstellung vom 9. Mai bis 7. Juli 2012
Eröffnung: Mittwoch 9. Mai um 19.30 Uhr


Grußworte:
Ruth Walter-Santura, Leitung Stadtteilbibliothek Feuerbach
Andrea Klöber, Bezirksvorsteherin von Feuerbach
Bretislav Stefan, Bezirksvorsteher von Brünn-Lisen

Programm mit Musik und Tanz Zimbalmusik
Folklore aus Brünn mit Tomáš Knecht, Jan Mikšátko,
Karel Slatinský, Pavel Král
Tanzduo: Josef Trávníček und Jaroslava Lánová


Ausstellung und Eröffnung in Zusammenarbeit mit dem Bezirksrathaus Feuerbach

 

Stadtteilbibliothek Feuerbach
Sankt-Pöltener-Straße 29
70469 Stuttgart
Telefon 0711 216-5246
Fax 0711 216-8119
stadtteilbibliothek.feuerbach@stuttgart.de
www.stuttgart.de/stadtteilbibliothek/feuerbach/

Dienstag, Donnerstag und Samstag 10 - 13 Uhr
Dienstag und Freitag 14 - 19 Uhr
Mittwoch und Donnerstag 14 - 18 Uhr

30.04.2012 Kategorie(n): Kultur