Stadtkirche:

zum bhz-Jubiläum barrierefrei

Foto: Stadtkirche

Eine punktgenaue Landung zum Festgottesdienst „40 Jahre bhz Stuttgart“ legt die Evangelische Kirche in Feuerbach hin. Das Pflaster an den beiden Haupteingängen zur Kirche wurde großflächig höher gelegt, so dass künftig alle Besucher barrierefrei in die Kirche kommen können.

Das wird am kommenden Sonntag mit einem Gottesdienst und bei Gesprächen gefeiert. Pfarrer Timmo Hertneck sieht den barrierefreien Zugang durchaus symbolisch: „Die Schwellen zu den Gottesdiensten in der Stadtkirche sind nicht nur niedrig. Sie sind einfach nicht mehr vorhanden!“ Alle Menschen seien willkommen in dem Feuerbacher Gotteshaus und könnten zum Gebet, dem Innehalten und den Gottesdiensten in die immer geöffnete Kirche kommen. Dies sei ein Glück für Menschen, die auf einen Rollstuhl angewiesen sind, für Eltern mit Kindern im Kinderwagen und somit für ganz Feuerbach.

Den Festgottesdienst des bhz-Stuttgart am kommenden Sonntag um 10 Uhr wird die Gemeinde gemeinsam mit Beschäftigten der elf Einrichtungen des bhz-Stuttgart feiern. Hertneck, im Ehrenamt Vorstandsvorsitzender des bhz-Stuttgart, sieht in dem barrierefreien Zugang zum Gotteshaus ein Beispiel für Inklusion: „Nicht mehr der Mensch mit Behinderung muss sich anpassen, sondern Kirche und Gesellschaft sollen sich den Menschen mit Behinderung und ihren Bedürfnissen anpassen.

Der Gottesdienst wird seine besondere Note durch die Ausgestaltung der Kirche mit Arbeitend er Kreativabteilung des Werkhauses Feuerbach erhalten. Der langjährige Vorstandsvorsitzende der Diakonischen Werkes Helmut Beck wird die Predigt halten. Und zur großen Freude wird auch der künftige Dekan des Dekanatsbezirkes Zuffenhaus Klaus Käpplinger erwartet und ein Grußwort sprechen. Käpplinger wird der Diakoniedekan Stuttgarts sein um am Sonntagnachmittag in Zuffenhausen um 16 Uhr in der Pauluskirche in Zuffenhasuen in sein Amt eingeführt werden. Nach dem Gottesdienst besteht Gelegenheit zu Gesprächen. Das bhz-Stuttgart lädt ein und bewirtet die Gottesdienstbesucher.

27.06.2012 Kategorie(n): Gesellschaft