Stadtkirche auf „grün“

Kirchturm wird bald in grüner Farbe beleuchtet

Foto: Stadtkirche Feuerbach

Die Stiftung „Evangelische Kirche in Feuerbach“ hat ihr erstes Etappenziel erreicht! Der Mindestbeitrag von 50.000 Euro wurde zugesagt und die Kirchengemeinde wird die Stiftung am 31. Oktober 2012 im Beisein von Prälat Ulrich Mack gründen können!

Der Dank des Kirchengemeinderates geht an alle, die dazu beigetragen haben, dieses gar nicht bescheiden gesetzte „Minimalziel“ zu erreichen. Die Beleuchtung des Stadtkirchenturmes wird in der kommenden Woche von „rot“ auf „grün“ gesetzt werden. Die „Ampel über Feuerbach“ zeigt dann: freie Fahrt für weiteres Engagement in und für diese Stiftung.

Die Mitglieder des Stiftungsbeirates wollen nun „hoch“ hinaus und streben als nächstes Ziel die „100.000Euro Marke“ an. Bis zum 31. 10.2012 soll dieses ehrgeizige Ziel erreicht werden. Mit vielen Gründungsstifterinnen und Gründungsstifter soll ein erster Grundstock gelegt werden, damit kommende Generationen auf wirtschaftlich stabiler Basis das kirchliche Leben in Feuerbach gestalten kann.

Stiften hat in der Kirche eine gute Tradition. Die Stifternamen werden – soweit eine Einverständniserklärung vorliegt - in der Stadtkirche in einem Stifterbuch, in das später auch die Namen etwaiger Zustifter aufgenommen werden kann, aufgelegt werden. Um mehr über Stiftung, Stiftungsvermögen, Zweck und Satzung zu erfahren, wurde eine informative und ansprechende Broschüre herausgegeben, die im Gemeindebüro der Evangelischen Kirche angefordert werden kann (0711-89691313) Auch persönlich geben Kirchenpfleger Hägele und Pfarrer Timmo Hertneck (0711-853063) gerne Auskunft.

19.07.2012 Kategorie(n): Gesellschaft