Top-Platzierungen für TFF -Triathleten bei Cross- Deutschen Meisterschaften

In Zittau wurden Mitte August wie im vergangenen Jahr die Deutschen Meisterschaften im Cross-Triathlon ausgetragen. Hier gelang den beiden Feuerbacher Triathleten Sonja Rapp und Sven Müller ein grandioser Doppelerfolg:

Am Ende eines Kräfte zehrenden Wettkampfes durfte sich Sonja in ihrer Altersklasse mit dem Titel der Deutschen Meisterin und der Silbermedaille im Gesamtklassement der Damenwertung schmücken. Sven erkämpfte sich im stärksten Starterfeld der European Tour die Bronzemedaille in seiner AK.

Zunächst galt es, eine 1,5 Kilometer lange Schwimmstrecke bei 21 Grad Wassertemperatur ohne Neoprenanzug zu bewältigen (bei Meisterschaften, bei denen auch die Elite mit am Start ist, sind Neoprenanzüge bereits ab 20 Grad Wassertemperatur verboten). Die Feuerbacher nutzten die Gunst der Stunde des Neoverbots, um sich bereits beim Schwimmen in eine gute Ausgangsposition für die beiden abschließenden Disziplinen zu bringen. Die 36 Kilometer lange Mountainbikestrecke mit über 1.100 Höhenmetern war technisch sehr anspruchsvoll und wurde manchem  Athleten sturzbedingt zum Verhängnis. Insbesondere auf den riskanten Abfahrten trennte sich die Spreu vom Weizen. Die Feuerbacher machten bergan ordentlich Tempo und setzten auf den teils riskanten Downhills alles auf eine Karte. In aussichtsreicher Position ging es für beide auf die abschließende, neun Kilometer lange Laufrunde um den Olbersdorfer See. Beide konnten in der abschließenden Disziplin jedoch ihre Laufstärke ausspielen und die zu bewältigenden Höhenmeter ihnen  auf dem Weg zum Siegerpodest sehr entgegen. 

Letztendlich kam Sonja Rapp im internationalen Starterfeld als schnellste Nicht-Profi-Frau ins Ziel und musste sich im Gesamteinlauf der Deutschen Meisterschaften nur der Nationalmannschaftsathletin Kathrin Müller geschlagen geben, die das Olympiaticket für London nur knapp verpasst hatte. Sven Müller wurde hinter Triathlon-Profi Felix Schumann und Lars Erik Fricke Dritter und durfte sich darüber freuen, den ein oder anderen Profi bezwungen zu haben.

03.09.2012 Kategorie(n): Feuerbach in Bewegung