Flaniermeile, Festmeile... fast Fanmeile

Jubiläums-Höflesmarkt am Jubel-Wochenende lockte zum Stöbern, Staunen und Schnäppchenmachen

Unterstützung für die deutsche Nationalelf in Rio: Bei der Show-Ecke der Sportvg Feuerbach wurde zum Mitmachen animiert - trotz oder gerade wegen des einsetzenden Regens. Fotos: feuerbach.deFolgen Sie uns auf einem Spaziergang vom Roser-Areal die Stuttgarter Straße hoch. Wir starten beim Flohmarkt.Bei schlafstatt im Haus der Gesundheit gabs Schaupolstern......sowie gutes für Körper und GeistSchnäppchen-Gesundheitsmarkt bei GlotzDie Damen von der neuen Sushi-Bar an der Ecke Leobener StraßeLeckeres gabs beim Restaurant Bella Napoli to go...DrehorgelspielerinBeim Stand der Schülerhilfe FeuerbachBeim Frische-Paradies gabs nicht nur was für den Gaumen......sondern mit einer echten Bauchtänzerin auch was fürs AugeBeim Stand von Look96 gabs CocktailsDer Stand von MontessoriEine Aufgabe der Organisatoren war die Absperrung der Stuttgarter Straße zu koordinierenDer Höflesmarkt in seiner Ursprungsform: Bei der Hocketse im Höfle hinter der Alten ApothekeKids konnten mit original Knetmasse aus Indien neben der Alten Apotheke kreativ werdenBeim Stand von Blumen Pietsch......gab es Schönes zum Thema „Sommer am Wasser“ - mit fleischfressenden Pflanzen und mehr…Am Stand der Süssen EckeRenate Kohler von Juwelier Kohler erfreute ihre Besucher mit Rosen-Bowle und 10% Rabatt auf allesGegen 13 Uhr setze dann...... Regen......ein......und die Besucher suchten Unterstände - und fanden sie auch, wie hier bei Capri Eis.Schnäppchen satt gabs bei Schuh-Sport-StriegelDavor präsentierte die Vogel-Garage die neusten Audi- und VW-Modelle zum AnfassenAuch das Stadthotel Weinsberg lud einAn der Ecke Grazer- Stuttgarter Straße gab es wieder die beliebte Show-Ecke der Sportvg. Trotz Regen machten die Besucher fleissig mit.Gleich daneben konnte man(n) mal den Götze geben...Zum Austoben gings in die HüpfburgRuth Maier, Vorsitzende des Bürgervereins Feuerbach, präsentierte den Feuerbachern neben bereits bekannter Literatur über Feuerbach die brandneue BFG-Broschüre, die von den Besuchern zum Einführungs-Sonderpreis von nur 5 Euro sprichwörtlich mitgenommen wurde wie warme Semmeln. Siehe auch den Link im Artikel unten.Beim Stand des Musikvereins StadtorchesterDer Stand des Feuerbacher Winzers Rajtschan und seiner Marke „70469“Der Feuerbacher Ortsbus und seine Fahrerin Anette Röckle, für viele Seniorinnen und Senioren die gute Seele auf Feuerbachs Strassen.Bei TrölschBeim DER-Reisebüro konnte man mit Minigolf seine Fertigkeiten testenDie Damen von Preziosen nutzten den breiten Gehweg als CatwalkBeim MV Stadtorchester konnte man Musikinstrumente anfassen und auch ausprobierenIm Bereich der oberen Stuttgarter Straße war der Kunsthandwerkermarkt. Hier der Stand der Feuerbacher Kunstwerkstatt mit Gerhard KuhlmannNoch ein Ur-Höflesmarkt - ein Flohmarkt in einem HinterhofDie Band ConFusion bezauberte mit Klangfusionen vor Schuh SandBeim Stand der Allianz/GHV gab es Ballons für die KleinenClown Fernando sorgte für StimmungBei Optik Schuppin gab es was fürs Auge - und zwar etwas sehr gesundes: Karotten!Bei der Buchhandlung Schairer - hier die Inhaberin Frau Schairer - gab es einen eigenen Regio-Höfle hinterm Laden mit Ständen......u.a. der Feuerbacher Imkerin Emmi Laich mit leckerem Feuerbacher Honig und tollen Wachskerzen......sowie weiteren Ständen.Schön wars! Wir freuen uns schon auf den nächsten Höflesmarkt 2015!

Der Feuerbacher Höflesmarkt am vergangenen Samstag wird nicht nur deswegen in Erinnerung bleiben, weil er ein rundes Jubiläum feierte, sondern auch, weil er an dem Tag stattfand, bevor Deutschland zum vierten Mal Fussball-Weltmeister geworden ist.

Zunächst aber stand der Samstag in Stuttgart-Feuerbach ganz im Zeichen der 30. Veranstaltung dieses beliebten Stadtteilevents. Das Durchkommen im Zentrum war für Autofahrer gewohnt mühsam und der Regenschauer dämpfte den Besucherstrom zwar etwas, all das konnte die gute Stimmung bei Besuchern und Standbetreibern insgesamt jedoch kaum trüben. Seinem runden Geburtstag machte der Höflesmarkt deswegen trotzdem alle Ehre, denn es wurde wieder ausgiebig gebummelt, gespeist, gespielt und eingekauft  –  und so mancher entdeckte gar ganz neue Seiten an seinem Stadtbezirk, wie etwa die Besucherin Celia Bertram, die am Stand des Feuerbacher Laientheaters „Komitée Komplett“ hängen blieb und begeistert war: „Ich wusste ja gar nicht, dass es so was in Feuerbach gibt  – habe mich gleich wegen der nächsten Aufführungen schlau gemacht!“

Wer derart in Entdeckerlaune gekommen war, für den gab aber auch eine ganze Reihe von Mitmach-Angeboten: Gegen eine Spende etwa seine eigene Schokoladen-Minze pflanzen, beim Musikverein nach Herzenslust Instrumente ausprobieren oder herausfinden, ob Fechten der neue Lieblingssport sein könnte? Beim Höflesmarkt war all das möglich. Und auch sonst war der diesjährige Höflesmarkt ein wahres Eldorado für Menschen mit Muse: In der oberen Stuttgarter Straße erklangen Klezmer-Melodien, die zahlreichen Kunsthandwerker hatten viel Schönes und Einzigartiges im Angebot und am unteren Ende der Festmeile lockte der Flohmarkt mit den Schätzen von gestern und morgen.

Viele der Besucher nutzten auch die Gelegenheit, in den teilnehmenden Geschäften Schnäppchen zu jagen – Ausblicke auf die nächste Kollektion - und das neueste Gadget gab es gleich mit dazu. Vielerorts lockten Sonderaktionen, und überdies gab es Leckeres aus Küche und Keller und viele nette Gespräche. Einkaufsparadies, Flohmarkt, Hocketse, Gourmetmeile, Sportstudio und Wellness-Oase und Infobörse – all das war die Stuttgarter Straße am Samstag.

Zufrieden zeigte sich Jochen Heidenwag, Vorsitzender des Feuerbacher Gewerbe- und Handelsvereins, dessen 'Aktive' unter dem Vorsitz von Ursula Braun den Höflesmarkt ausrichteten: „Gut frequentiert!“, freute er sich über diesen 30. Höflesmarkt. Bester Dinge war auch Ruth Maier, Vorsitzende des Feuerbacher Bürgervereins. Am Stand informierte sie über die Angebote des Vereins: „Das Interesse ist groß“, resümierte sie und stellte auch die neu erschienene Publikation „Begehbares Feuerbacher Gedächtnis“ vor, die bei der Buchhandlung Schairer und „Hübsch und Gut“ zu haben ist (wir berichteten).
Die Aktiven
Mitglied im GHV
Stuttgarter Straße 116
70469 Stuttgart
ghv-feuerbach@feuerbach.de

Mehr Info zu Die Aktiven