Lokalderby

SV Bonlanden - Sportvg Feuerbach 8:0 (3:0)

Image: freeimages.com

Die Sportvg Feuerbach bezog beim Tabellenzweiten in Bonlanden eine überaus deutliche Niederlage. Gegen die personell zur Vorwoche stark veränderte Feuerbacher Mannschaft zeigten die Gastgeber über die gesamten neunzig Minuten eine ganz starke Leistung, gegen die man selbst in Feuerbacher Bestbesetzung wohl nicht hätte bestehen können.

Von Beginn an sahen sich die Gäste dem druckvollen Spiel der Gastgeber von den Fildern ausgesetzt. Insbesondere über die Flügel gelang es Bonlanden immer wieder vor das Tor von Daniel Weyershäuser zu kommen. Diesem Druck hielt die Sportvg bis zur 27. Minute stand, ehe Mittelstürmer Nico Presthofer nach Flanke von Andreas Pottmeyer per Kopf zur 1:0-Führung verwandelte. In der 39. Minute spielte Bonlandens Rüchan Pehlivan eine scharfe Hereingabe von der linken Grundlinie vor das Tor von Feuerbacher, die erneut Nico Presthofer zum 2:0 verwertete. Eine Minute später zog Andreas Pottmeyer aus leicht rechts versetzter Position im Strafraum der Sportvg ab. Der Schuss landete zum 3:0-Pausenstand im Netz der Sportvg.

 

Zu Beginn der zweiten Spielhälfte setzte der SV Bonlanden sein gutes Spiel unbeirrt weiter fort. Es dauerte bis zur 52. Minute bis Nico Presthofer nach einem Feuerbacher Foulspiel im Strafraum der Gäste per Elfmeter zum 4:0-Zwischenstand verwandelte. Sieben Minuten später ging Marcel Stannull über die rechte Angriffsseite in den Strafraum der Sportvg. Der Ball gelangte erneut zu Nico Presthofer, der aus der Nahdistanz zum 5:0 vollendete. Nach diesem Treffer schwand den Gästen zusehends der Widerstandsgeist und die Kräfte. Die Gastgeber setzten trotz der komfortablen Führung ihr gutes Spiel weiter fort und kamen so zu weiteren Treffern. In der 78. Minute erhöhte Rüchan Pehlivan auf 6:0. Eine Minute später erhöhte der eingewechselte Steffen Günther auf 7:0. Fünf Minuten später stellte der ebenfalls eingewechselte Daifallah Mane Awad den 8:0-Endstand her.

Nach dieser deutlichen Niederlage rückt der Sportvg nun die Konkurrenz im Abstiegskampf näher. Der verlorengegangene Boden muss daher in den verbleibenden beiden Spielen wieder zurück gewonnen werden.  

 

Aufstellung: Daniel Weyershäuser, Zabedin Bajrami, Suheyp Berber, Harun Kalkat (Fabian Lösch), Roland Filipovic, Bünyamin Orhan (Nenad Stevanovic), Harun Sever, Ante Zovko, Simone Barraco, Vaidas Rocys, Maximillian Eisentrauth 

22.05.2017 Kategorie(n): Sport