Bescht of Feuerbach

WOGV lädt unter dem Motto „Schauen, probieren, genießen, schwätzen“ am 28.10. zu Feuerbacher Sichelhenke ein

Das Wein- und Gartenjahr geht zu Ende, die Ernte ist eingefahren und die Sichel wird an den Nagel gehängt. So war’s jedenfalls in der alten Zeit, als die Sichel noch eines der Hauptwerkzeuge der Gärtner und Bauern war.

Heute gibt es längst modernere Werkzeuge, die alten Redewendungen sind aber geblieben. Mit der „Sichelhenke“ ging immer das landwirtschaftliche Jahr zu Ende, die Sichel wurde dann immer verstaut und aufgehängt, deswegen „Sichelhenke“. Ein anderer, vielleicht etwas bekannterer vergleichbarer Begriff wäre etwa „Erntedankfest“.
Die Mitglieder des Wein-, Obst und Gartenbauvereins Feuerbach gestalteten, pflegten und erhielten jedenfalls auch dieses Jahr wieder einen großen Teil unserer Feuerbacher Kulturlandschaft. Dieses kann man durch Spaziergänge am Lemberg, der Walpenreute und der Hohewart das ganze Jahr genießen. Nun ist es an der Zeit die Erträge zu genießen.

Am Samstag, den 28. Oktober 2017, lädt der WOGV deswegen alle Feuerbacher herzlich zur diesjährigen Feuerbacher Sichelhenke von 15 bis 22 Uhr in der Festhalle Feuerbach. Es gilt wieder: Schauen, probieren, genießen, schwätzen! Und mit Aktionen für Kinder bis 18 Uhr und leckerem Vesper und Bewirtung durch das Catering-Team Sportgaststätte Neuwirtshaus mangelt es Klein und Gross an nichts!

Eintritt frei
Catering und alkoholhaltige Proben sind kostenpflichtig
Veranstalter: Wein-, Obst- und Gartenbauverein Feuerbach e.V.
19.10.2017 Kategorie(n): Handel/Gewerbe/Dienstleistung, Kultur, Umwelt