St. Martin hoch zu Ross

Eine große Kinderschar mit Laternen begleitet ihn am 11.11. wieder quer durch Feuerbach

Am 11.11. beginnt nicht nur die Karnevalszeit, sondern mit dem Martinsritt für viele irgendwie gefühlt auch schon ein bisschen die Adventszeit. In jedem Fall steht dieses Datum für den Beginn der Zeit der Vorfreude, aber auch des menschlichen Miteinanders.

Der Bürgerverein Feuerbach lädt Klein und Gross am 11.11. wieder zum grossen Laternenumzug durch Feuerbach ein. Spannend dürfte diesmal die Tatsache sein, dass der 11.11. auf einen Samstag fällt: „Wir dürfen alle gespannt sein, wie sich ein Samstagabend bei diesem jährlichen Ereignis auswirkt.“, so Fritz Weber, Pressereferent des Bürgervereins Feuerbach, der den Umzug wie immer auch diesmal wieder organisiert. In den letzten Jahren haben oft bis zu 1000 Personen, Kinder mit Eltern und Angehörigen, die schöne stimmungsvolle Umzugsveranstaltung begleitet.


Zum traditionellen Laternen-Umzug unter Führung von St. Martin - natürlich wie es sich gehört hoch zu Ross - lädt der Bürgerverein Feuerbach e.V., die Kinder und  ihre Angehörigen aus Feuerbach und drum herum wieder herzlich ein. 

Treffpunkt und Start: 
18.30 Uhr in der Elsenhansstraße, hinter der katholischen Kirche St. Josef. Das Jugend-Orchester des Musikverein Feuerbach e.V. spielt.

Verlauf des Umzugs: 
Elsenhans-, Leobener-, Burgenland- und Klagenfurter Straße bis zum „Kelterplatz“, wo das Handharmonika-Orchester wartet. St. Martin und sein Schimmel präsentieren sich hier den Umzugsteilnehmern. Ohne Pferd und Reiter geht es hinauf zur evangelischen Stadtkirche St. Mauritius.

Abschlussveranstaltung: 
Im bunt beleuchteten Hof der ev. Stadtkirche St. Mauritius werden unter Begleitung des Posaunenchors und der Jugendkantorei St. Mauritius Laternenlieder gesungen, Gedichte und die Geschichte von St. Martin vorgetragen. Nach gemeinsamem Gesang warten die gebackenen Martins-Männchen auf die Kleinen.
03.11.2017 Kategorie(n): Gesellschaft