„Vom Ende der Zeit“

Passionskonzert in St. Josef am 26. März

Am Sonntag, den 26. März, führt der „Chor von St. Josef“ das „Requiem“ für Chor und Orchester von Pietro Vallini (1857-1932) in St. Josef auf.

Vallini wuchs gemeinsam mit Giacomo Puccini in der Toskana, in Pescia auf. Vallini wanderte Ende des 19. Jahrhunderts nach Amerika aus und komponierte dieses Werk 1912 in Boston. Seine Musik lebt aus dem gleichen Geist, wie die von Puccini, ist reich an berührenden Melodien und einer teilweise atemberaubenden Harmonik. Seine Musik ist, wie es von Puccini bekannt ist, von unglaublicher Sinnlichkeit. Wir freuen uns sehr, dass sein Urenkel Federico Vallini bei der Aufführung anwesend sein und kurz über das Leben und Werk seines Urgroßvaters berichten wird. Federico Vallini ist ebenfalls Musiker und unterrichtet unter anderem am Conservatorio Luigi Cherubini in Florenz. Das Konzert steht unter dem Thema „Vom Ende der Zeit“. Vallinis Requiem ist eingebettet zwischen weiteren Werken aus dem Fin de siècle: Giacomo Puccinis „I crisantemi“ für Streicher und Gustav Mahlers „Urlicht“ für Altsolo und Orchester. 
Ein Bezug zur Gegenwart wird hergestellt durch die Uraufführung von Detlef Dörners Komposition „Zum Urgrund - der Natur vertrauend“ für Altsolo, Sprecher, Akkordeon und Orchester, einer Komposition, die auf Versen des Zenmeisters Sosan basieren.

Ausführende sind: Angelika Lenter, Sopran; Yumi Koyama, Alt; Roger Gehrig, Tenor; Chrisatian Dahm, Bass; Annegret Müller, Rezitation; Klaus Müller, Akkordeon; der „Chor von St. Josef“ und das „ensemble aequinox“. Die Leitung hat Detlef Dörner.

26. März, 18.00 Uhr
St. Josef, Stuttgart-Feuerbach, Oswald-Hesse-Straße 74

Karten im Vorverkauf sind ab sofort für € 10,- (Schüler und Studenten € 7,-) bei den Chormitgliedern, im Pfarrbüro St. Josef, Oswald-Hesse-straße 74 und der Buchhandlung Schairer in der Feuerbacher - Tal - Straße 3 erhältlich. 
An der Abendkasse gibt es Karten für € 12,- (Schüler und Studenten € 10,-)
14.03.2017 Kategorie(n): Gesellschaft, Kultur