Linderung für die Linderung

Erlös einer Benefizausstellung der Künstlerin Sibylle Sophie kommt Schwerstkranken zugute

Sibylle Sophie, links, zusammen mit ihrem Enkel Kevin, Mitte, bei der Scheckübergabe. Foto: Privat

Der Erlös einer Benefiz-Ausstellung der Feuerbacher Künstlerin Sibylle Sophie in der Filderklinik erzielte die stolze Summe von 5200 Euro, die nun der hauseigenen Palliativ-Station zugute kommt.

Die Feuerbacher Malerin und Buchautorin Sibylle Sophie stellte eigene Acryl-, Öl- und Aquarell-Bilder sowie experimentelle Naturfotos vier Monate lang in der Filderklinik aus. Eines der verkauften Bilder malte ihr kleiner Enkel Kevin, das den stolzen Preis von 100 € erzielte. Die Bilder und Fotos erfreuten sich grosser Beliebtheit und verkauften sich dementsprechend schnell. Den Verkaufserlös von insgesamt 5200 € spendete Sibylle Sophie schließlich an die Klinikeigene Palliativ-Station.


Info Palliativmedizin
Palliativmedizin umfasst lindernde Behandlungen unheilbar Schwer(st)kranker (z. B. in der Onkologie). Nach den Definitionen der Weltgesundheitsorganisation und der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin ist Palliativmedizin beschränkt auf „die aktive, ganzheitliche Behandlung von Patienten mit einer progredienten (voranschreitenden), weit fortgeschrittenen Erkrankung und einer begrenzten Lebenserwartung zu der Zeit, in der die Erkrankung nicht mehr auf eine kurative Behandlung anspricht und die Beherrschung von Schmerzen, anderen Krankheitsbeschwerden, psychologischen, sozialen und spirituellen Problemen höchste Priorität besitzt“. Primäre Zielsetzung ist die Lebensqualitätserhaltung bzw. -steigerung im finalen Krankheitsstadium.
(Quelle: Wikipedia) 

Weitere Infos zu Sibylle Sophie gibt es unter www.sibylle-sophie.de 

13.04.2017 Kategorie(n): Gesellschaft, Kultur, Soziales