Hbi Weilimdorf/Feuerbach: Bezirksqualivorentscheid

für die HVW-Qualifikation – Runde 2

Foto: Privat

Am Samstag richtete die Hbi Weilimdorf/Feuerbach den zweiten Teil des Bezirksqualifikationsvorentscheides der weiblichen C-Jugend für die HVW-Ligen in der heimischen Hugo-Kunzi-Halle aus. Sechs Mannschaften rückten mit Gefolge an, um die Platzierungen 1-4 auszuspielen.

Mit Spannung wurde das Spiel SV Remshalden gegen die Hbi Weilimdorf/Feuerbach erwartet. Beide Mannschaften waren zwar schon sicher für die HVW Qualifikation qualifiziert, aber es galt den ersten Platz auszuspielen. Die Remshaldener konnten sich, wie auch die Hbi, durch Neuzuänge verstärken, ebenso hatten beide Mannschaften noch nie gegeneinander gespielt. So war es schwierig den jeweiligen Gegner im Vorfeld einzuschätzen.Das Spiel startete mit unheimlichen Tempo und Fehlwürfen auf beiden Seiten bevor die Remshaldener Mädels das erste und einzige Mal in diesem Spiel mit einem Tor in Führung gehen konnten. Die Spielerinnen schenkten sich nichts und packten auch in der Abwehr ordentlich zu. So gab es bereits beim ersten Angriff für die Hbi eine gelbe Karte und es sollte auf beiden Seiten noch weitere folgen. Die Schiedsrichterin pfiff konsequent jedes „am Trikot ziehen“.Die Mädels der Hbi drehten nun auf und konnten bald den Anschlusstreffer erzielen und dann auch mit 4:1 in Führung gehen. Durch konsequentes Umsetzen der gerade erst gelernten 3-2-1 Abwehr, guter Kommunikation und einer sehr guten Torhüterleistung von Marlene F., gelang es die starke Rückraumspielerin häufig am Wurf zu hindern. Selbst als der SV Remshalden am Ende mit einer siebten Feldspielerin spielte, hatten die Nordstuttgarterinnen das bessere Ende meistens auf Ihrer Seite.

Im Angriff konnte wieder von allen Positionen Tore erzielt werden. Schöne Anspiele an den Kreis schlossen Lea G. und Melina E. mit einem erfolgreichen Torwurf ab, tolle Aktionen von Außen und eine schnelle erste Welle ließen die Fans immer wieder jubeln. Auf jede Änderung der Remshaldener Abwehrformation fanden die Mädels der Hbi eine Antwort. Eine Manndeckung für Spielmacherin Nadine F. brachte ebenso keinen Erfolg, wie die Erweiterung auf die doppelte Manndeckung auf Sophie H., da auch Sarah K. ein großartiges Spiel machte und immer wieder im 1 gegen 1 durch die Abwehr kam und erfolgreich abschließen konnte.

Am Ende gewann die Hbi Weilimdorf/Feuerbach durch eine starke Mannschaftsleistung verdient mit 19:8 und geht somit mit dem ersten Platz in die HVW Qualifikation. Der SV Remshalden belegt den zweiten Platz.Glückwunsch an den VfL Waiblingen der mit drei Siegen heute den dritten Platz für die HVW Quali erreichte. Den vierten und letzten Platz im Bezirk Rems-Stuttgart für die HVW Qualifikation erreichte die SG Schorndorf, die sich heute nur dem VfL Waiblingen geschlagen geben musste. Mit dem heutigen dritten Platz in der Platzierungsrunde erreicht die SG Weinstadt die direkte Bezirksliga Qualifikation. Die Stuttgarter Kickers müssen als Vierte noch die Qualifikation zur Bezirksliga spielen.

Das war ein toller Handballtag mit den sechs besten Teams im Bezirk Rems-Stuttgart. Die Hbi W/F freut sich auf weitere spannende Spiele in der HVW Qualifikation, die in einer 4er Staffel am 28.05.2017 und am 25.06.2017 gespielt werden!


Für die Hbi Weilimdorf/Feuerbach spielten:
Im Tor: Marlene F.
Feld: Selena F. (1), Lea G. (2), Caolan S. (1), Sarah K. (4), Emely M., Sophie T., Maren K. (1/1), Nadine F. (2/1), Melina E. (2), Sophie H. (6)
Bank: Hannes Diller, Jana Klein, Timo Deiner
08.05.2017 Kategorie(n): Sport