Lokalderby

Sportvg Feuerbach – TSV Münster 2:2 (1:1)

Image: freeimages.com

Die Sportvg konnte trotz zweimaligem Rückstand doch noch einen Punkt gegen die Gäste aus Münster erringen. Beide Teams müssen nun in den verbleibenden Spielen die notwendigen Punkte für den Klassenerhalt gewinnen.

Obwohl für beide Mannschaften doch einiges auf dem Spiel stand, entwickelte sich ein ordentliches und faires Spiel. Die Gäste aus Münster kamen jedoch besser ins Spiel als die Sportvg. Die erste Torgelegenheit der Begegnung hatten folgerichtig die Gäste. In der 10. Minute fingen die Gäste den Ball vor dem Strafraum der Sportvg ab. Ismail Demirci schoss achtzehn Metern auf das Tor von Daniel Weyershäuser, der den Ball vorbei lenkte.    Auf der Gegenseite flankte sechs Minuten später Vaidas Rocys von der rechetn Grundlinie vor das Tor von Antonios Chandolias. Der aufgerückte Daniel Voith köpfte den Ball jedoch knapp am Tor von Münster vorbei. In der 19. Minute gelangte der Ball zu Münsters Olaf Schubring auf der rechten Seite im Strafraum der Sportvg. Seine flache Hereingabe verwandelte Ismet Alkan aus sieben Metern zur 0:1-Gästeführung. Dreizehn Minuten später legte Feuerbachs Simone Barraco am Gästestrafraum auf Vaidas Rocys ab. Dessen Schuss aus achtzehn Metern ging nur knapp am Tor von Antonios Chandolias vorbei. In der 33. Spielminute nahm Münsters Olaf Schubring eine zu kurze Abwehr der Sportvg direkt ab. Der Ball landete aus fünfundzwanzig Metern am Pfosten des Feuerbacher Tors. Vier Minuten vor dem Halbzeitpfiff flankte Feuerbachs Ante Zovko aus dem rechten Halbfeld in den Strafraum der Gäste. Torhüter Antonios Chandolias verschätzte sich wohl etwas, so dass Hussein Mahran zum Kopfball kam und zum 1:1-Pausenstand verwandelte.

Zu Beginn der zweiten Spielhälfte hatte die Sportvg die erste Torgelegenheit in der 47. Minute zu verzeichnen. Simone Barraco spielte auf Vaidas Rocys auf der rechten Angriffsseite, der seinen Gegenspieler versetzte. Sein abschließender Schuss aus sechzehn Metern ging nur knapp am Pfosten des Gästetors vorbei. Zehn Minuten später ging Münsters Jan Patrick Schwarz nach einem langen Ball mit Tempo über halbrechts in den Strafraum der Sportvg. Mit seinem Schuss scheiterte er jedoch an Daniel Weyershäuser, der mit dem Fuß abwehren konnte. In der siebzigsten Minute sprach der gute Schiedsrichter den Gästen einen Freistoß in zentraler Position vor dem Strafraum der Sportvg zu. Der inzwischen eingewechselte Mustafa Parmak hob den Ball sehenswert aus zwanzig Metern über die Mauer hinweg zur 1:2-Gästeführung ins Tor von Daniel Weyershäuser, dem keine Abwehrchance blieb. Der Sportvg musste nun in den verbleibenden Minuten versuchen, doch noch einen Punkt zu erzielen. In der achtzigsten Minute flankte Bünyamin Orhan aus dem rechten Halbfeld in den Strafraum der Gäste. Daniel Voith kam zum Kopfball, der jedoch am langen Pfosten des Gästetors vorbei ging. Fünf Minuten vor Spielende kam der Ball zu Roland Filipovic kurz vor dem Strafraum der Gäste, der auf Harun Sever im Strafraum von Münster spielte. Dessen Hereingabe von der rechten Seite verwandelte der inzwischen eingewechselte Maximillian Eisentrauth aus sieben Metern zum 2:2-Ausgleich. Mit dieser Punkteteilung müssen beide Mannschaften nun in den restlichen Spielen die notwendigen Punkte holen.

 

Aufstellung: Daniel Weyershäuser, Zabedin Bajrami, Roland Filipovic, Daniel Voith, Bünyamin Orhan (Julian Hug), Nenad Stevanovic (Yannick Häringer), Ante Zovko, Simone Barraco (Maximillian Eisentrauth), Harun Sever, Vaidas Rocys, Mahran Hussein.

08.05.2017 Kategorie(n): Sport