Mit Theater gegen den „Enkeltrick“

Theaterstück „Hallo Oma, ich brauch Geld“ am 18. September im Feuerbacher Rathaus

Das Theaterstück „Hallo Oma, ich brauch Geld“ wurde von der Stabsstelle Kommunale Kriminalprävention des Referats Sicherheit, Ordnung und Sport der Landeshauptstadt Stuttgart in Zusammenarbeit mit dem Polizeipräsidium Stuttgart und dem Schauspieler und Pädagogen Allan Mathiasch konzipiert.

In Abstimmung mit den Delegierten des Stadtseniorenrats von Stuttgart-Feuerbach und in Kooperation mit der Stiftung ZEIT FÜR MENSCHEN ist das Theaterstück am Montag, 18. September 2017, 15.00 Uhr, im Feuerbacher Rathaus (Großer Sitzungssaal, 2. OG, Zimmer 211, barrierefrei über Zugang Bürgerbüro) zu sehen.

Die Veranstaltung wird durch die Baden-Württembergische Bank gesponsert.
Der Eintritt ist frei.

Menschen ab ca. 60 Jahren werden über die Methoden von Trickbetrügern aufgeklärt. Ziel ist es, Seniorinnen und Senioren das richtige Verhalten in solchen Fällen aufzuzeigen.
Die Zuschauer können bei diesem Theaterstück aktiv mitwirken, indem sie die Darsteller mit ihren Erfahrungen konfrontieren. Diese gehen auf die erlebten Betrugsdelikte ein und zeigen individuelle Schutzreaktionen.
Durch den engen Kontakt zu den Experten des Fachdezernats der Kriminalpolizei bleiben die Schauspieler stets auf dem aktuellsten Stand.
11.09.2017 Kategorie(n): Kultur, Politik, Soziales