9.-Benno-Schmid-Mehrkampf im Wilhelm-Braun-Sportpark

Nachwuchs-Leichtathleten der Sportvg zeigten tolle Leistungen

Von 49 Mehrkämpfern im Alter von 5 – 15 Jahre und zusätzlich 14 800-m-Läufer. Die Nachwuchs-Leichtathleten der Sportvg Feuerbach zeigten am Donnerstag, 21. September 2017 beim zwischenzeitlich 9. Mehrkampfsportfest im Wilhelm-Braun-Sportpark tolle Leistungen.

Abermals konnten viele Athletinnen und Athleten die Vorgaben für die Mehrkampfnadel als auch des Deutschen Sportabzeichens weit überbieten. Die äußeren Bedingungen waren gut, die Sonne lachte mit.

Der Herbstmehrkampf ist nach Ehrenmitglied der Sportvg Feuerbach - Benno Schmid - benannt.Benno Schmid (Vorstandsmitglied), der von 1984 – 1993 als stellvertretender, 1993 – 2006 als Abteilungsvorsitzender und bis heute als Stellvertreter agiert, kann auf super Leistungen für die Sportvg Feuerbach zurückblicken.Benno ist seit 1961 bei der Sportvg Feuerbach und seine Erfolge in den Jahren 1961 – 1978 sind beachtlich. Dt. Hallenmeister 4 x 400 m im Jahre 1965 auf dem Stuttgarter Killesberg. Das Besondere: Vier Feuerbächer auf dem Treppchen ganz oben, ein Novum bis heute.Vielfacher württembergischer 4 x 400 m Meister, württembergischer Hallenmeister auf 400 m in 48,1 Sekunden und die Krönung im Jahre 1973 4 x 400 m Deutscher Meister als Mitglied der VfB-Staffel.Viele Helferinnen und Helfer ermöglichten diesen Mehrkampf.

Die (Groß)-Eltern, Fans und „Alt“-Internationale der Leichtathletik sowie das Trainer-Team waren von den Leistungen des Nachwuchses begeistert.Je nach Alter und Geschlecht wurden beim Mehrkampf 30, 50, 75 und 100 m gesprintet, Weitsprung sowie Ballwurf gewertet.

Es brillierten viele Mehrkämpfer/-innen. Sie werden durch tolle Leistungen mit der höchsten deutschen Auszeichnung dem Erzielen der Deutschen Leichtathletik-Mehrkampfnadel versehen.Abermals sind viele persönliche Bestmarken erzielt worden. Die Spätherbst- und Winterzeit wird genützt, um die Bestmarken in der nächsten Saison zu toppen. Die Leistungen für das goldene Mehrkampfabzeichen erreichten Helene Peters, Helena Rattka, Merylyn Ngu, Olivia Zumbach, Anja Klaus, Franz Lämmlein, Max Fritz, Adam Lämmlein, Alexander Altergott, Arfar Altergott, Theo Crepin, Theo Eschenbacher, Klemens Furgber, Marlon Gräfe, Arno Crepin, Janis Krug, Philipp Ostertag, Samuel Schweizer, Till Zumbach, Linus Krauss und Angel Torre Flores.Die Tagesbesten mit 1299 Punkten war Anja Klaus und 1141 Punkten Olivia Zumbach sowie mit 1492 Punkten Angel Torre Flores und 1260 Punkten Linus Krauss.
Mit Silber wurden Lisa Biller, Loni Commentz, Rahel Schreiber, Louisa Mohr, Sarah Stockmaier, Noah Chehimi, Nicola Crepin, Henry Rattka, Tobias Hinzel, Amir Tafnakji-Bischoff, Darian Trippner, Felix Werneth, Jonah Krug, Erik Kiebel, Joshua Langer, Simon Stockmaier sowie mit Bronze Marie Fritz, Larissa Herzenjak, Ida Teichmann, Ammar Ramovic, Melik Chehimi, Christian Dipper, Tom Teichmann, Ben Teichmann ausgezeichnet. Knapp verfehlt haben Sebastian Herzenjak, Levi Klatt, Ben Behlau, Florian Ruckgaber.

Im Anschluss an den Mehrkampf trafen sich die Sportvg-Feuerbach-Ehemalige, Aktive und Trainer der Leichtathleten im Sportvg-Jugendtreff.
Die Athleten erinnerten sich an alte Zeiten zurück. Die älteren Leichtathleten brachten teilweise ihre Partner mit und haben beachtliche Leistungen für die Leichtathletik erbracht. Der Wimpel des 3. Preises von 1965 vom Stuttgarter Wochenblatt für die Mannschaft stand auf dem Tisch. Schön anzusehen wie die 52 Jahren errungene deutsche Hallenmeisterschaft über 4x400 m zusätzlich hinter den zwei Stuttgarter Fußballclubs ausgewählt wurde. Die Ehemaligen sind stets aktive Athleten und betreiben auch heute noch regelmäßig Sport und sind deshalb bester Gesundheit und Fitness. 

Benno Schmid - im Mittelpunkt der Veranstaltung - konnte mit vielen baden-württembergischen, süddeutschen und deutschen Meistern sich in „alte“ Zeiten zurückversetzen.

So mancher Jugendliche kam ins Staunen mit welchen Bedingungen und dennoch tollen Leistungen die vorige Generation Sport betrieb.
26.09.2017 Kategorie(n): Sport