Kühle Sache!

Der Weihnachtsmarkt 2016 überraschte mit einer grossen Bühne - und strenger Kälte

Wenn man sich an 2015 zurückerinnert, könnte man fast meinen, dass der Weihnachtsmarkt damals Ende September und nicht Anfang Dezember stattfand, so mild waren die Temperaturen.

Ganz anders dieses Jahr – und eigentlich viel normaler für die Jahreszeit – waren die frostigen Temperaturen, die nur Mittags ein bisschen über den Gefrierpunkt heraufkletterten. Allein, man ist es in Mitteleuropa einfach kaum noch gewohnt. Zum Glück konnte ein zuverlässiger Helfer namens Glühwein die Menschen vor ernsteren Erfrierungen bewahren. Aber auch die neue Bühne mit vollwertiger Lautsprecheranlage und schöner Dekoration, ein Novum auf dem Feuerbacher Weihnachtsmarkt, trug das ihrige dazu bei, dass es vielen Besuchern warm wurde, ums Herz und sowieso. Denn, auf ihr fand sich genügend Platz für musikalische Darbietungen der Feuerbacher Vereine und – als Highlight des Tages – eines Gospelchores, der den Zuhörern gut einzuheizen vermochte.


Wir waren für Sie auf dem Weihnachtsmarkt und haben viele schöne Foto-Impressionen mitgebracht!

Zurück zur Startseite GHV