Kulturdenkmal

Kremser Straße 6

Bild 1 von 2: Mietshaus mit Gaststätte (Bild: Arendt 2012)Bild 2 von 2: Mietshaus mit Gaststätte (Bild: Arendt 2012)

Seit 1938 trägt diese Straße den Namen der an der Donau liegenden Stadt Krems, sie ist mit 24.000 Einwohnern die fünftgrößte Stadt Niederösterreichs. Vorher hieß diese Straße Bahnhofstraße.

Dieses denkmalgeschützte Mietshaus mit Gaststätte  wurde im Jahre 1911 von den  Architekten Rudolf Ludwig und Kaletsch  im neoklassizistischen Stil für den Bäckermeister Friedrich Hahn erbaut. Diese Gaststätte hieß vor dem Zweiten Weltkrieg „Zum blauen Träuble“, heute heißt sie „Kremser Stüble“.

 

Quellen: Liste der Kulturdenkmale, Adressbuch 1929