Kulturdenkmal

Grazer Straße 53 / Kärntner Straße 45/47

Bild 1 von 2: Mietshauskomplex Grazer Straße (Bild: Arendt 2012)Bild 2 von 2: Mietshauskomplex Kärntner Straße (Bild: Arendt 2011)

Die Grazer Straße wurde vor dem Jahr 1938 noch Karlstraße genannt nach Karl Friedrich Alexander von Württemberg (1823-1891), der von 1864 bis 1891 Württemberg als König Karl regierte.
Diese Straße beeindruckt mit mehreren alten, aber ansehnlich renovierten Gebäuden, von denen einige zu ihrer Pflege und Erhaltung inzwischen denkmalgeschützt sind.
Der hier dargestellte, eine große Baumasse repräsentierende  Mietshauskomplex, in dem sich einmal auch ein Ladenlokal befand, hat drei Zugänge, einer von der Grazer Straße und zwei von der Kärntner Straße.
Er wurde vom Architekten und Bauwerkmeister Gustav Schwarz im Jahre 1911 erbaut. Die sichtbaren Gliederungen in Formen des Neoklassizismus süddeutscher Prägung waren der Grund zur Übernahme dieses Bauwerks in die Liste der Feuerbacher Kulturdenkmale. Es ist ein Kulturdenkmal in Sachgesamtheit nach §2.