Kulturdenkmal

Klagenfurter Straße 41

Mietshaus (Bild: Arendt 2011)
Mietshaus (Bild: Arendt 2011)

Die Klagenfurter Straße (benannt 1938 nach der Hauptstadt des österreichischen Bundeslandes Kärnten, vorher hieß diese Straße Marktstraße, beeindruckt durch eine Reihe gut erhaltener und denkmalgeschützter Häuser, erbaut Anfang des 20.  Jahrhunderts.
Die Architekturmerkmale sind der Liste der Kulturdenkmale entnommen.
Dieses 1911 vom Architekten Gustav Schwarz gebaute und früher denkmalgeschützte Mietshaus zeigt Mosaike am Erker in den Farben weiß, blau und gold in Formen des geometrischen Jugendstils.

Quelle: Liste der Kulturdenkmale