Wirtschaft zum SCHWANEN

Staufeneckstraße 1

Bild 1 von 7: Wirtschaft zum Schwanen um 1913 (Bild: Archiv Rieker)Bild 2 von 7: Metzgerei Hartmann, nach dem Zweiten Weltkrieg (Bild: Archiv Rieker)Bild 3 von 7: Staufeneckstraße mit Blick zur Stadtkirche und zur Wirtschaft zum Schwanen, Mitte rechts (Bild: Archiv Rieker)Bild 4 von 7: Staufeneckstraße in den 1960er Jahren (Bild: Archiv Rieker)Bild 5 von 7: Staufeneckstraße in den 1980er Jahren (Bild: Archiv Rieker)Bild 6 von 7: Arkadenmetzgerei 2012 (Bild Arendt)Bild 7 von 7: Arkadenmetzgerei 2012 (Bild: Schaible)

Die Staufeneckstraße hieß noch bis 1937 Schlosserstraße.
Die Wirtschaft zum Schwanen befand sich im ersten Stock des Gebäudes, im Erdgeschoss wurde eine Metzgerei betrieben. Im Jahre 1904 war Albert Erlenbusch der Besitzer, der es um 1913 an Hermann Pflugfelder (Bild 1) veräußerte.
Zwischen 1922 und 1986 gehörte das Haus dem Schwanen-Wirt Gottlob Hartmann, die Metzgerei wurde von Richard Hartmann geführt (Bilder 2 und 3). Das Haus hat den Zweiten Weltkrieg unbeschadet überstanden, jedoch wurde die Gastwirtschaft im Jahre 1960 geschlossen.
Im Jahre 1976 mietete die Familie Schaible die Metzgerei (Bild 4), 1986 ging das Haus in deren Besitz über und wurde noch im selben Jahr abgerissen. Mit dem Bau des neuen Gebäudes wurde 1984 begonnen, und seit 1987 ist nun die neu erbaute Arkaden-Metzgerei an dieser Stelle im Betrieb (Bilder 5 bis 7). Familie Schaible vermietet auch Fremdenzimmer.


Quellen: Feuerbacher Adreßbücher, Karl Müller, Metzgerei Schaible