Endlich wieder Besensaison:

Feuerbacher Besenwirtschaft "Dr' Emil" hat den Besen rausgehängt

Noch bis zum 03. Dezember hängt die beliebte Feuerbacher Besenwirtschaft "Dr' Emil", betrieben vom Wengerter Fabian Rajtschan, wieder den Besen raus.

Mit den allseits beliebten Feuerbacher Weinen von "70469!", vegetarischen Leckereien und lecker Wurst und Brot von der Metzgerei Bock und der Bäckerei Trölsch gibt es wieder das beste für jeden Geschmack.

"Wir bleiben uns und dem traditionellen Besenknigge treu und nehmen auch weiterhin keine Platzreservierungen entgegen. Unsere Besucher*innen dürfen aber gerne mal durchrufen, um sich zu erkundigen, wie voll es gerade bei uns ist.", so Fabian Rajtschan.

Die Besenhotline während den Öffnungszeiten: 0711 815650
Außerhalb der Öffnungszeiten erreichbar unter: 0711 122 95 385
Öffnungszeiten: Von Mittwoch bis Samstag, von 17:00 bis 23:00 Uhr.
Sonntag, Montag und Dienstag bleibt der Besen zu.


Geöffnet wird unter den momentan geltenden Corona-Bedingungen. Dies bedeutet aktuell: Getestet (PCR-Test max. 48h alt), Geimpft oder Genesen. Im Hof, auf dem Weg zum Tisch und dem WC muss ein medizinischer Mund-Nasenschutz getragen werden. Dieser darf natürlich am Platz abgenommen werden. Am Eingang ist eine Registrierung per Luca App oder in Papierform nötig. Ohne einen der oben genannten Nachweise besteht leider kein Zutritt. Es wird drum gebeten, diese Regeln zu beachten, um einen sicheren Besuch für alle Gäste zu gewährleisten.

Hinweis der Red.:
Voraussichtlich wird am Mi., 17.11., die 2G-Regel in BW eingeführt. Bitte informieren Sie sich in den Medien und öffentlichen Stellen über die genauen Vorgaben.

Veröffentlicht am 16.11.2021