Friedliche Silvesterparty in der Innenstadt:

Rund 14.000 Menschen feiern gemeinsam den Jahreswechsel auf dem Schlossplatz

Stuttgart – Friedlich und ausgelassen haben die Besucher:innen der großen Silvesterfeier auf dem Schlossplatz in das neue Jahr 2024 hineingefeiert.

Rund 14.000 Menschen sind gekommen, um sich gemeinsam auf den Jahreswechsel einzustimmen. „Wir freuen uns sehr, dass die Silvesterfeier erneut ein Erfolg war und so viele Menschen miteinander gefeiert haben. Wir haben damit gerechnet, dass viele die Veranstaltung spontan besuchen werden, so ist es letztendlich eingetroffen. Darauf waren wir vorbereitet, und schließlich konnten alle, die sich kurzfristig entschlossen haben, noch spontan auf den Schlossplatz kommen. Die Party ist friedlich und ohne besondere Vorkommnisse abgelaufen – das war natürlich der Wunsch aller Beteiligten,“ sagt Andreas Kroll, Geschäftsführer der in.Stuttgart Veranstaltungsgesellschaft. Das Wetter ist zur Freude aller trocken geblieben. Die Stimmung war ausgelassen, gut und durchweg entspannt. Verschiedene Lichtinszenierungen haben den Schlossplatz gemeinsam mit dem Riesenrad in ein buntes und stimmungsvolles Farbenmeer gehüllt. Um Mitternacht begleitete schließlich eine spektakuläre Mapping Show, bei der die Projektionen genau auf das Neue Schloss abgestimmt waren, die Feiernden ins neue Jahr.

Ein Feuerwerk an großartigen Stars und regionaler Power erlebte das Publikum auf der Bühne. Über den gesamten Abend hinweg sorgte das ukrainische TheOwnWay Orchestra mit einer Mischung aus bekannten Pop- und Rocksongs sowie Klassik für perfekte Silvesterstimmung. Der gebürtige Stuttgarter Peter Schilling feierte mit dem Publikum sein 40-jähriges Bühnenjubiläum. Sein bekannter Hit „Major Tom“ („Völlig losgelöst“) durfte natürlich nicht fehlen. Die junge Sängerin Loi zog an diesem Abend nicht nur die Fans in ihren Bann, die sie bereits von TikTok, Youtube und Instagram kannten. Mit dabei waren außerdem die Tänzer von KERAAMIKA feat. Friedrichsbau Varieté, die das Publikum mit ihren coolen Mooves zum Staunen brachten und auch beim Finale alle nochmal richtig anheizten. Durch den Abend führte die energiegeladene DASDING-Moderatorin Celine Jost. Besonders emotional war der Moment, als Jost die Gäste von hoch oben im Riesenrad bat, ihre Handylichter anzuschalten, und schließlich auf den großen Leinwänden ein funkelnder Lichterteppich über dem Schlossplatz zu sehen war. Mit seiner Darbietung von „Amazing Grace“ auf der Trompete sorgte Kevin Pabst um kurz vor Mitternacht für einen weiteren Gänsehautmoment. Bei den Auftritten von Lokalmatadorin DJane Alegra Cole stand schließlich niemand mehr still. Bis zum Ende der Feier um 1.30 Uhr wurde ausgelassen getanzt, mitgesungen und gefeiert.

„Beim Bühnenprogramm war wirklich für jeden Geschmack und jedes Alter etwas dabei. Es hat perfekt zu unserem bunt gemischten Publikum gepasst. Von Groß bis Klein und von Jung bis Alt – viele Familien mit ihren Kindern, internationale Gäste und auch viele Gruppen Jugendlicher sind gekommen, um friedlich und entspannt miteinander zu feiern und zu tanzen“, sagt in.Stuttgart-Abteilungsleiter Christian Eisenhardt. „Wir sind mit dem Verlauf der Silvesterfeier sehr zufrieden.“

Veröffentlicht am 05.01.2024