Europa-, Regional- und Gemeinderatswahlen am 9. Juni:

Bazirksrathaus Feuerbach und Stadt Stuttgart suchen noch Wahlhelferinnen und Wahlhelfer - jetzt bewerben!

Image: Leif Piechowski, Stadt Stuttgart Bild 1 von 1: Image: Leif Piechowski, Stadt Stuttgart

Am 9. Juni 2024 finden mit der Europa-, der Regional- und der Gemeinderatswahl zeitgleich drei Wahlen statt. Für den Stadtbezirk Feuerbach sucht das Bezirksrathaus noch dringend ehrenamtliche Helfer, die auch in einen "Urnen- oder Briefwahlvorstand" berufen werden dürfen.

Wer Interesse daran hat, sich aktiv an den Wahlen am 9. Juni zu beteiligen, kann jetzt die Gelegenheit nutzen, ein Stück Demokratie „live“ zu erleben.

Voraussetzungen:

Wer Wahlhelferin beziehungsweise Wahlhelfer werden möchte, muss für die Wahlen am 9. Juni 2024 wahlberechtigt sein, das heißt mindestens 16 Jahre alt sein und die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen. Wahlrechtliche Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Alle Helferinnen und Helfer erhalten die notwendigen Informationen in Form eines Merkblatts.

Aufwand und Entschädigung:

Im Wahllokal wird am Wahlsonntag ab 7.30 Uhr in zwei Schichten gearbeitet. Ab 18 Uhr bis etwa 22.30 Uhr zählen dann alle Mitglieder des Wahlvorstands gemeinsam die Ergebnisse aus. Der Einsatz für die Briefwahlauszählung beginnt am Wahlsonntag um 13 Uhr und endet etwa um 22.30 Uhr.
Die Entschädigung für den ehrenamtlichen Einsatz am Wahlsonntag wurde jüngst erhöht: Wahlhelfer erhalten nun in der Regel einen Tagessatz von 99 Euro.

Bewerbung und Infos:

Das Bewerbungsformular, das die Bewerberin/der Bewerber vollständig ausgefüllt an das Bezirksrathaus zurückschicken sollte, gibt es hier (PDF). Damit bestätigt sie oder er die Bereitschaft, am Wahltag tätig zu werden.
Bitte richten Sie etwaige Rückfragen per Mail an poststelle.feuerbach@stuttgart.de oder telefonisch an 0711 216-60799.
Das Formular kann auf Wunsch auch postalisch zugesendet werden. Anfragen dafür bitte ebenfalls unter den o.g. Kontaktdaten.

Veröffentlicht am 05.04.2024