Freies Musikzentrum: Tanja Becker-Bender

spielt Werke von Ottorino Respighi

Foto: Privat

Nachdem Tanja Becker-Bender Anfang Oktober als Solistin mit Violinkonzerten von Mozart und Mendelssohn im Beethovensaal der Stuttgarter Liederhalle zu hören war, widmet sich die Geigerin den Werken für Violine und Klavier von Ottorino Respighi und tzritt im FMZ in Feuerbach auf.

Der Komponist der großen Tondichtungen „Pini di Roma“ und „Fantane di Roma“ hat für diese Besetzung zwei Sonaten und zwei Serien von kleinen Stücken in den Jahren 1897 bis 1917 geschrieben. Tanja Becker-Bender, die nach großen internationalen Erfolgen auf den großen Konzertbühnen der Welt 2006 eine der jüngsten Professorinnen an einer deutschen Musikhochschule war und jetzt dem Ruf nach Hamburg und Wien folgte, wird im Konzert in diese selten zu hörenden Werke einführen. Sie spielt eine Violine von Giuseppe Guarneri del Gesù (Cremona 1728), Eigentum von „Blue de Brasil” der Fazenda Ipiranga und Leihgabe aus dem Instrumentenfonds der Deutschen Stiftung Musikleben.
Die Konzertreihe im Herbst 2011 steht unter dem Motto „Begegnungen“. Respighi schafft in seinem Werk immer wieder Begegnungen mit alten Formen und Kompositionen, so auch in seinen Suiten für Orchester. Péter Nagy, ihr Partner am Klavier, ist Professor für Klavier an der Musikhochschule Stuttgart.

Freitag, 14. Oktober 2011, 20 Uhr, Freies Musikzentrum
Recital
Tanja Becker-Bender - Violine,
Péter Nagy - Klavier


Karten zu € 12,- bis € 18,- erhalten Sie im FMZ sowie bei allen Easy-Ticket-Vorverkaufsstellen in Baden-Württemberg.
Weiterführende Informationen unter:
Freies Musikzentrum
Freie Musikschule
Stuttgarter Straße 15
70469 Stuttgart
info@freie-musikschule.de

Mehr Info zu Freies Musikzentrum
10.10.2011 Kategorie(n): Kultur